Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.05.2022

Werbung
Werbung

Trickbetrüger-Anrufe in Bad Soden

Vorsicht in Sachen Rentenversicherung

von Adolf Albus

(18.01.2022) Aus aktuellem Anlass warnt die Stadt Bad Soden am Taunus gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Hessen vor dubiosen Anrufen, die persönliche Daten und Bankverbindungen von Rentenversicherten ausspionieren wollen.

Bitte keinerlei Auskunft am Telefon geben und keine Überweisungen tätigen

So sieht die typische Masche aus: Rentner und Rentnerinnen* werden telefonisch aufgefordert, Geld auf ein fremdes Konto zu überweisen. Es wird mit Rentenpfändungen, Rentenkürzungen oder anderen Nachteilen gedroht, wenn die Zahlung verweigert wird. Die Deutsche Rentenversicherung Hessen betont, dass es sich in diesen Fällen nicht um Anrufe von ihren Mitarbeitenden oder von ihr beauftragten Personen handelt. In keinem Fall sollten Betroffene aufgrund telefonischer Aufforderungen Geld ins In- oder gar Ausland überweisen.


Broschüre informiert über aktuelle Maschen der Trickbetrüger

Um ihre Kunden zu unterstützen, stellt die Deutsche Rentenversicherung die gängigsten Tricks in ihrer Broschüre „Vorsicht Trickbetrüger“ vor und erklärt, wie man sich am besten schützen kann. Die Broschüre und weitere Informationen gibt es unter www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de.