Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.10.2020

Werbung
Werbung

Touristische Besonderheiten der Slowakei

von Ilse Romahn

(15.10.2020) Was sind die touristischen Besonderheiten der Slowakei, die Sie nirgendwo anders auf der Welt finden? Einmalige Burgen, einzigartige Höhlen, traditionelle Architektur, astronomische Aposteluhr, größter Altar der Welt, europäische Wildnis und vieles mehr!

Die einzige astronomische Aposteluhr der Welt
Foto: slovakia.travel
***

Das erste Gebiet mit traditioneller Architektur
Machen Sie eine Zeitreise und finden Sie heraus, wie das typische Landleben in der Slowakei jahrhundertelang aussah. Das malerische Holzhaus-Dorf Čičmany im Vorland des Gebirgszuges Strážovské vrchy ist das erste Gebiet mit traditioneller Architektur weltweit! Wer sich fragt, wo kommt das Dorf Čičmany her? Wie haben unsere Vorfahren gelebt und gewohnt? Wie haben sie sich gekleidet? Wie sind die mit Malereien verzierten Holzhäuser entstanden, die an Lebkuchenhäuser erinnern? Der kann interessante Geschichten erfahren, die weit in die Vergangenheit zurückreichen – schließlich wird das Dorf 1272 n. Chr. zum ersten Mal erwähnt. 

Die Slowakei ist eine Burgenweltmacht
Je kleiner das Land, desto größer die Zahl der Burgen. Weltweit findet sich kein Land, das sich mit einer so großen Zahl an Burgen und Schlössern rühmen kann. Die erste schriftliche Überlieferung über die älteste Burg der Slowakei – Devín – stammt aus dem Jahr 868 n. Chr. Die in den UNESCO-Welterbestätten eingetragene Zipser Burg gehört mit ihrer Fläche zu den zehn größten Burgen der Welt. Die furchterregende Geschichte der blutrünstigen Gräfin Elisabeth Báthory von der Burg Čachtice lässt die Besucher erschaudern. In der Slowakei gibt es sage und schreibe 220 Burgen und Burgruinen! Wem das noch nicht reicht, kann noch 425 Kastelle zusätzlich besuchen.

Die Aragonit-Höhle von Ochtiná – eine von vier Höhlen ihrer Art weltweit
Auf dem gesamten Erdball gibt es nur vier Aragonit-Höhlen, die touristisch erschlossen sind. Zwei davon befinden sich in Europa, eine von diesen Höhlen in der Slowakei. Dieses einmalige Naturphänomen kann in der Aragonit-Höhle von Ochtiná bestaunt werden. Diese Höhle unterscheidet sich von allen anderen Höhlen, denn der Besucher findet hier keine klassischen Stalagmiten und Stalaktiten, sondern seltsame ast- und buschartige Aragonit-Gebilde in milchiger Farbe. Das ist eine einmalige Laune der Natur, die sonst nur noch in Tschechien, Mexiko und Argentinien zu finden sind! 

Die einzige astronomische Aposteluhr der Welt mit echter Sonnenzeit
Die slowakische Aposteluhr in Stará Bystrica in der Region Kysuce ist zugleich die einzige Aposteluhr der Welt, die die sogenannte echte Sonnenzeit anzeigt! Der Bau einer Aposteluhr und die Erklärung ihrer Funktion sind spannende Themen für technisch Interessierte. Unglaublich ist, dass die Aposteluhr in Stará Bystrica als einzige weltweit die genaue Sonnenzeit anzeigt, weil sie speziell für den Ort eingestellt wurde, auf dem sie steht. 

Größter Altar der Welt
Der Altar misst unglaubliche 18,6 Meter in der Länge und es dauerte 10 Jahre, bis er von Meister Paul aus Letschau geschnitzt wurde. Dieser größte gotische Altar der Welt wurde im 16. Jahrhundert aus Lindenholz geschnitzt und kann in der St.-Jakobskirche in Letschau bewundert werden

Wer noch mehr über Rekorde und Sehenswürdigkeiten aus dem kleinen Land erfahren möchte, wendet sich bitte an Karolina Ducká vom Slowakischen Fremdenverkehrsamt: karolina.ducka@mindop.sk

www.slovakia.travel