Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.03.2023

Werbung

Top 3 historische Sehenswürdigkeiten in Frankfurt

von Bernd Bauschmann

(17.03.2023) Frankfurt ist eine Stadt mit einer reichen Geschichte, die bis ins Mittelalter zurückreicht. Die von Römern gegründete Stadt spielte im Laufe der Jahrhunderte nicht nur in der Wirtschaft und Kultur Deutschlands, sondern des gesamten europäischen Kontinents eine bedeutende Rolle.

Blick auf die Frankfurter Skyline mit Liebfrauenkirche und Hauptwache im Vordergrund
Foto: Pexels / juv
***

Heute ist Frankfurt eine moderne Metropole und ein wichtiger Finanzplatz, aber es gibt immer noch viele historische Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gibt. Welche drei Sehenswürdigkeiten Sie auf keinen Fall bei einem Besuch in Frankfurt verpassen dürfen, erfahren Sie hier.

Kunsthalle Portikus
Die Kunsthalle Portikus in Frankfurt am Main ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit, die durch ihre schlichte Schönheit und Architektur besticht und ein Muss für Kunstliebhaber und Architekturbegeisterte ist. Der schmale, tiefrote Bau aus Ziegelstein mit spitzem Satteldach wurde im Rahmen der Wiederbelebung der Alten Brücke von Christoph Mäckler entworfen und erinnert typologisch an die mittelalterlichen Häuser der Stadt. Der Turm bietet der international bekannten Ausstellungshalle für zeitgenössische Kunst neue Räumlichkeiten und ist Teil der renommierten Frankfurter Städelschule.

Kaiserdom St. Bartholomäus
Der Kaiserdom St. Bartholomäus in Frankfurt am Main ist eine der bedeutendsten Kirchen Deutschlands und ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt. Er wurde im Jahr 1239 erbaut und ist somit die älteste Kirche Frankfurts. Der Dom ist dem heiligen Apostel Bartholomäus geweiht, dessen Statue sich auf dem Dach des Gebäudes befindet. 
Der Kaiserdom St. Bartholomäus bietet Besuchern eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter den berühmten Altar von Lucas Cranach dem Älteren, die Grabplatte des Kaisers Friedrich II., die Orgeln von Johann Andreas Silbermann sowie zahlreiche Kunstwerke aus verschiedenen Epochen.

Der Dom ist jeden Tag für Besucher geöffnet und bietet regelmäßige Führungen an, bei denen man mehr über seine Geschichte erfahren kann. Außerdem finden hier regelmäßig Konzerte statt, bei denen man die hervorragende Akustik des Gebäudes genießen kann.

Frankfurter Altstadt
Die Frankfurter Altstadt ist ein wahres Juwel der Stadt. Sie befindet sich im Herzen des historischen Zentrums und bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt besuchen sollte. Hier findet sich der Römerberg, das alte Rathaus, die Paulskirche und viele weitere interessante Gebäude. Auch kulinarisch hat die Altstadt einiges zu bieten: Ob traditionelle Gerichte oder moderne Küche – hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack. 
Auch für Shopping-Fans ist gesorgt: In den engen Gassen der Altstadt findet man viele Boutiquen und Läden mit exklusiven Produkten.

Für alle Nachtaktiven gibt es in der Altstadt auch eine Reihe von Bars und Clubs, in denen man bis spätnachts feiern kann. Wer lieber etwas ruhiger unterwegs ist, kann auf dem Mainufer spazieren gehen oder sich ans Museumufer begeben, wo es 26 verschiedene Museen an einem einzigen Standort gibt.