Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.02.2024

Werbung
Werbung

Theaterpreis DER FAUST für das Frankfurter Duo Janna Pinsker und Wicki Bernhardt

von Ilse Romahn

(29.11.2023) Der Theaterpreis DER FAUST ist in diesem Jahr in der Kategorie „Darsteller Theater für junges Publikum“ an das Frankfurter Künstlerinnen-Duo Janna Pinsker und Wicki Bernhardt in ihrer Produktion „Family Creatures“ in Kooperation mit dem Künstlerhaus Mousonturm und dem FFT Düsseldorf gegangen.

Die Jury des diesjährigen FAUST-Preises erklärt dazu: „Das zweite Mal erst wird der Deutsche Theaterpreis DER FAUST für "Darsteller Theater für junges Publikum" vergeben und, sicherlich zur Überraschung, an ein Duo! Weil das Performance-Duo Wicki Bernhardt und Janna Pinsker als spielerische, nahezu verschworene Einheit überzeugt, ohne sich dabei in geringster Weise einem altersgemischten Publikum in jugendlichen Attitüden zu verlieren. Stattdessen – lässig, stoisch, lustvoll und überdies ohne viel Text eine höchst spannungsgeladene Familien-Tristesse zelebriert und unterwandert. (…)  Eine beglückende wie verblüffende spielerisch-performative Leistung, die letztlich alle möglichen Formen von Familien- und Paar-Banden bereichert, und vor allem das junge Theater als familiären Wohlfühl-Ort.“
 
Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig gratuliert dem Duo im Namen der Stadt Frankfurt: „Es freut mich wirklich sehr, dass diese beiden Frankfurter Ausnahmekünstlerinnen, die in ihren eher unkonventionellen Arbeiten vor allem ein altersübergreifendes Publikum ansprechen, diese Ehrung erhalten haben. Herzlichen Glückwunsch!“

Seit ihrer Residenz „next generation workspace 2016/2017“ im Rahmen des internationalen Theaterfestivals für junges Publikum Rhein-Main STARKE STÜCKE kreiert das Duo als „PINSKER+BERNHARDT“ mit Schwerpunkt für junges und altersgemischtes Publikum Arbeiten, die Performancekunst mit Choreographie verbinden. Ausgehend vom Interesse an Körper und Objekten hinterfragen sie unterhaltsam und paradox die Bedeutung und Bedingungen des Menschseins in Themen wie Pubertät, Begehren oder die Macht von Paarbeziehungen.
 
In ihrer dieses Jahr entstandenen Produktion „Family Creatures“, das in Kooperation mit dem Mousonturm und dem FFT Düsseldorf im Rahmen der Frankfurter Mehrjahresförderung entstanden ist, setzen sie sich auf humorvolle Weise mit den Merkwürdigkeiten des Familienlebens auseinander. (ffm)