Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.12.2022

Werbung

The Tide is High. Reisen als Herausforderung

30 Jahre Stipendienprogramm der Hessischen Kulturstiftung

von Ilse Romahn

(21.11.2022) Die Ausstellung The Tide is High im Kunsthaus Wiesbaden, Schulberg 10, 65183 Wiesbaden, vom 3. Dezember bis 12. Februar 2023  fragt nach den aktuellen Herausforderungen des Reisens für Künstlerinnen und Künstler.

The Tide is High. Reisen als Herausforderung
Foto: 2022 Hessische Kulturstiftung
***

                                                                                                       

Zu sehen sind Werke des Stipendienjahrgangs (2021/2022) von Rosa Aiello, Patrick Alan Banfield, bellu&bellu, Jonas Brinker, Max Brück, Onur Gökmen, Antonia Hirsch, Nina Kuttler, Laura Langer, Yong Xiang Li, Haleh Redjaian, Yvonne Roeb, Grace Schwindt, Daniel Stubenvoll, Patrik Thomas.
Kuratorin: Dr. Sylvia Metz, Co-Kuratorin: Christin Müller.
 
Reisen gehört für Künstlerinnen und Künstler spätestens seit der Neuzeit zum festen Bestandteil ihrer Biografie. Aber ist das immer noch so? Welche Themen haben Künstlerinnen und Künstler heute im Blick? Und wie gestaltet sich eine Reise vor dem Hintergrund von Pandemien, Naturkatastrophen, Nationalismen und politischen Konflikten?
 
Diesen und weiteren aktuellen Fragen geht die Ausstellung The Tide is High im Kunsthaus Wiesbaden nach. Sie bildet den Auftakt zum 30-jährigen Jubiläum des Stipendienprogramms der Hessischen Kulturstiftung, das mit einem Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm gefeiert wird. In Kooperation mit fünf Institutionen in Hessen präsentiert das Programm ausgewählte künstlerische Positionen der bislang über 200 Stipendiaten in thematischen Gruppenausstellungen rund um das Thema Reisen.

Weitere Informationen zur Ausstellung, zum Begleitprogramm und zum Jubiläum unter www.hkst.de