Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.06.2024

Werbung
Werbung

Taxichaos am Frankfurter Hauptbahnhof

CDU fordert mehr Aufstellflächen während der Bauarbeiten

von Norbert Dörholt

(05.06.2024) Der verkehrspolitische Sprecher der Frankfurter CDU-Fraktion, Frank Nagel, fordert eine schnelle Lösung der für Taxi-Kunden unzumutbaren Situation am Frankfurter Hauptbahnhof: „Die Bauarbeiten und die Nutzung großer Flächen im Bahnhofsvorfeld für die Baustelleneinrichtung haben den für Taxistellplätze dort schon lange schwierigen Zustand weiter verschlechtert. Wer vom Zug direkt in ein Taxi umsteigen muss, hat derzeit einen gefährlichen Hindernislauf vor sich. Die vor dem Aufbau der Container besprochenen Anpassungen des Taxibetriebs funktionieren nicht."

Die Fahrzeuge seien schwer auffindbar, und es komme immer wieder zu Behinderungen und Gefährdungen der Fahrgäste. Das müsse bis spätestens zur Fußball-EM deutlich verbessert werden!“ Die CDU-Fraktion macht dem Magistrat mit einem Antrag Druck. Sie fordert die Stadtregierung auf, umgehend zusammen mit der Deutschen Bahn und der Taxi-Vereinigung das Bereitstellen von Taxen am Hauptbahnhof kundenfreundlich zu organisieren.

„Vor allem werden zusätzliche Nachrück- und Aufstellflächen gebraucht, die ein sicheres Ein- und Aussteigen möglich machen. Auch ein beschildertes Leitsystem ist notwendig, damit Fahrgäste wissen, wo die Taxen momentan zu finden sind“, so Nagel, der auf ein weiteres Problem für das Taxi-Gewerbe hinweist: „Die Mietwagenverkehre nehmen im Umfeld des Hauptbahnhofs an allen möglichen und unmöglichen Stellen Ihre Fahrgäste verbotswidrig auf. Sie gefährden andere Verkehrsteilnehmer, behindern fast immer den fließenden Verkehr und besonders auch die Taxikundschaft, die für das Beförderungsentgelt ein angemessen schnelles Fortkommen erwartet. Wir fordern deswegen die Einrichtung einer festen Zone für Mietwagenverkehre am Hauptbahnhof.“

Für Nagel ist klar: „Am Hauptbahnhof muss das Taxi-Chaos aufhören. Die Bedingungen für die Fahrgäste und das Taxigewerbe als Teil des Öffentlichen Nahverkehrs müssen endlich besser werden!"