Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Werbung

Tankard versteigern Gitarre, Banddevotionalien und Eintracht-Raritäten

von Ilse Romahn

(09.01.2023) Am Freitag, 13. Januar, wird das Karmeliterkloster von 19 bis 22 Uhr zum Auktionshaus. Die Frankfurter Thrash-Metal-Legenden Tankard versteigern in Kooperation mit dem Eintracht Frankfurt Museum und dem Institut für Stadtgeschichte eine Gitarre sowie diverse Band-Devotionalien und Fußball-Raritäten.

Die zu ersteigernde Schecter-Gitarre von Tankard-Gitarrist Andreas Gutjahr
Foto: Institut für Stadtgeschichte
***

Tankard sind beinharte Eintracht-Frankfurt-Fans. Ihre Hymne „Schwarz-weiß wie Schnee“ läutet jedes Heimspiel ein. Die Band drückte ihre Fußballliebe auch auf zwei künstlerisch gestalteten Gitarren aus, die Tankard beim DFB-Pokalfinale 2018 in Berlin spielten. Eine Gitarre befindet sich im Eintracht-Museum und die zweite wird am 13. Januar für den guten Zweck versteigert. Zusätzlich kommen weitere rare und signierte Tankard- und Eintracht-Raritäten unter den Hammer.
 
Die zu ersteigernde Schecter-Gitarre von Tankard-Gitarrist Andreas Gutjahr mit Aufdrucken des Logos von Eintracht Frankfurt und eines Bildnisses von Lajos Détári in Erinnerung an den DFB-Pokalsieg der Eintracht 1988 war 2021 und 2022 als Leihgabe der Band Teil der Ausstellung „Abgelichtet! Stars in Frankfurt“ im Institut für Stadtgeschichte. „Die Idee zur Versteigerung der Gitarre für einen guten Zweck kam uns, als wir um Leihgaben und Interviews für die Ausstellung angefragt wurden. Wir freuen uns sehr, dass das Institut für Stadtgeschichte uns für diese karitative Aktion Räumlichkeiten im Karmeliterkloster zur Verfügung stellt und das Eintracht Frankfurt Museum die Auktion unterstützt“, erklärt Tankard-Sänger Andreas „Gerre“ Geremia das Zustandekommen der Veranstaltung. Die Versteigerung übernimmt der Frankfurter Kult-Schlager-Sänger Roy Hammer. Desweiteren steht die gesamte Band an dem Abend für Autogramme und Selfies zur Verfügung.
 
Erlöse gehen an karitative Projekte
Der Eintritt zur Tankard-Versteigerung kostet 5 Euro. Die Eintrittsgelder und der Erlös aus der Versteigerung kommen zu gleichen Teilen zwei Frankfurter Vereinen zugute: Die Integrative Drogenhilfe verwendet die Spenden für ihre ambulante Beratungs- und Unterstützungseinrichtung „Lichtblick für Kinder drogenabhängiger Eltern“ und ermöglicht hiermit den Kindern einen Märchen-Workshop im Galli-Theater Frankfurt und einen Besuch der Brüder-Grimm-Festspiele. Der SV Bonames finanziert mit dem Spendenerlös Trainerlizenzen für die E- und F-Jugend.
 
Hinweis: Der Einlass beginnt um 19 Uhr. Aufgrund der Raumkapazitäten können nur eine begrenzte Anzahl von Sitz- und Stehplätzen angeboten werden. Aus Sicherheitsgründen muss der Zugang zum Veranstaltungsraum gesperrt werden, wenn die Maximalzahl an Gästen erreicht ist. (ffm)