Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2022

Werbung

Tag der kleinen Forscher am 4. Oktober im Mathematikum

Experimentieren rund um das Thema Energie

von Ilse Romahn

(29.09.2022) Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein bundesweiter Mitmachtag für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Seit 2009 ruft die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ aus Berlin jedes Jahr unter einem neuen Motto zum gemeinsamen Forschen, Feiern und Welt Entdecken auf.

Das Mathematikum als lokaler Netzwerkpartner der Stiftung feiert den „Tag der kleinen Forscher“ in diesem Jahr am 4. Oktober. Alle Kitas aus den vom Mathematikum betreuten Landkreisen Gießen, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, der Wetterau und dem Vogelsberg wurden eingeladen ein großes Forscherfest mit eigens für diesen Tag eingerichteten Sonderstationen zu feiern.

Die Kinder haben die Möglichkeit, eine kleine Luftschraube zu basteln und diese fliegen zu lassen. Mit einem Stromschnüffler gehen sie auf die Suche nach Materialien, die Strom leiten, und mit unterschiedlichen Formen lassen sie zauberhafte Schattenbilder entstehen.

Zusätzlich haben die Kinder die Möglichkeit, im Mini-Mathematikum zu experimentieren und am Ende des Besuchs erhält jedes Kind ein Forscherdiplom als Erinnerung an den Tag.

14 Kita-Gruppen mit insgesamt rund 140 Kindern haben sich für diesen Tag im Mathematikum angemeldet, um das Forscherfest zu feiern.

Ab 15 Uhr sind Familien herzlich eingeladen, die Sonderstationen zu nutzen und rund um das Thema Energie zu experimentieren.

Passend zum Thema wird der diesjährige „Tag der kleinen Forscher“ im Mathematikum von der Stadtwerke Gießen unterstützt und auch Maskottchen Fabius wird die Kinder im Mathematikum erfreuen.

Mathematikum Gießen, Liebigstraße 8, 35390 Gießen www.mathematikum.de