Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.03.2021

Werbung
Werbung

Straßenverkehrsamt öffnet kommende Woche für Kunden

Demnächst wieder Besucherverkehr

von Adolf Albus

(22.02.2021) Das Straßenverkehrsamt mit Kfz-Zulassung soll am Dienstag, 23. Februar, wieder für den Besucherverkehr geöffnet werden.

Das teilen Landrat Michael Cyriax und Kreisbeigeordneter Johannes Baron. Das Amt hatte nach einem Corona-Ausbruch, bei dem auch die britische Virus-Mutation aufgetreten war, zwei Wochen lang für den Besucherverkehr schließen müssen. Das verbliebene Personal hatte soweit möglich Kundenvorgänge telefonisch und online, auch aus dem Homeoffice, bearbeitet. „Wir freuen uns, dass wir wieder persönlich für die Kunden zur Verfügung stehen können“, so Cyriax.

 

„Zum Schutz der Kunden und der Mitarbeiter“ gelten Baron zufolge folgende Bedingungen:

 

•        Um die räumliche Situation weiter zu entspannen dürfen sich statt zehn nur acht Besucher gleichzeitig im Gebäude aufhalten.

•        Nach wie vor dürfen Kunden das Haus nur mit Termin betreten (Terminvergabe unter www.mtk.org, Rubrik „Unser Service – Online-Terminvereinbarung“ oder https://www.qtermin.de/mtk-sva)

•        Im Gebäude müssen Kunden und Mitarbeiter mindestens medizinische Masken tragen. Beim Betreten des Hauses misst ein Sicherheitsdienst, ob Kunden Fieber haben. Personen mit Corona-Symptomen dürfen das Haus nicht betreten.

•        In der kommenden Woche sollen auf dem Gelände vier Container mit weiteren Arbeitsplätzen aufgestellt und ausgestattet werden, die spätestens in der Woche darauf für Kunden, die nur zur Abholung eines Dokumentes kommen, zur Verfügung stehen.

•        Bereits seit dem (gestrigen) Donnerstag steht wieder ein Händlerfach zur Verfügung, an dem private Dienstleister Unterlagen einwerfen können.

 

Es könne aber weiter zu Einschränkungen und durch die Begrenzung des Zugangs zu Wartezeiten kommen, so Baron: „Wir bitten unsere Kunden um Verständnis. Diese Maßnahmen dienen der Sicherheit von ihnen und den Mitarbeiter.“ Wenn möglich, sollten die Kunden Online-Angebote oder die Leistungen gewerblicher Anbieter bei der Zulassung nutzen.