Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.12.2020

Werbung
Werbung

Stolperschwelle in Bad Soden zur Erinnerung an die Israelitische Kuranstalt

von Adolf Albus

(11.11.2020) Auf Initiative der AG Stolpersteine wurde in der Talstraße auf Höhe der Hausnummer 14 eine Stolperschwelle verlegt. Sie soll anlässlich der Novemberpogrome, die Bad Soden am 10. November 1938 erreichten, an die Patienten, Ärzte und Mitarbeiter der Israelitischen Kuranstalt erinnern.

Der Künstler Gunter Demnig, der sonst diese Gedenksteine verlegt und auch schon mehrere in Bad Soden am Taunus verlegt hat, war diesmal verhindert. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs haben daher die Aufgabe übernommen. Die am heutigen Dienstag an diesem Ort vorgesehene Gedenkveranstaltung musste Corona-bedingt leider ausfallen und soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.