Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.02.2020

Werbung
Werbung

Stiftung Polytechnische Gesellschaft sucht neue Stadtteil-Botschafter

von Monika Röttele

(12.02.2020) Das Frankfurt-Stipendium für junge Menschen zwischen 15 und 27 Jahren geht in die achte Runde. Die Bewerbungsfrist endet am 15. April 2020.

Unter dem Motto „Du für Deine Stadt!“ sucht die Stiftung Polytechnische Gesellschaft junge Menschen, die Frankfurt mitgestalten wollen. Wer in seinem Umfeld etwas zum Besseren verändern möchte, eine Projektidee für einen Frankfurter Stadtteil hat und diese mit professioneller Unterstützung in die Tat umsetzen möchte, kann sich ab sofort als Stadtteil-Botschafter bewerben. Zur Teilnahme aufgerufen sind Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren. Als Stadtteil-Botschafter erhalten sie ein 12-monatiges Stipendium, das ein umfangreiches Seminarprogramm, eine individuelle Begleitung durch Mentoren sowie eine finanzielle Förderung umfasst. Bewerbungsschluss für das „Frankfurt-Stipendium“ ist der 15. April 2020. 

Ein Jahr lang arbeiten die Stadtteil-Botschafter an ihren jeweiligen Projekten für ihren Stadtteil. Die Ideen der aktuellen Generation reichen vom Umbau eines ehemaligen Bunkers in Goldstein in ein Jugendzentrum bis hin zu einer interaktiven Street-Art-Aktion in Niederrad. Auch Handballtraining für geflüchtete Mädchen oder ein Technik Café für Jung und Alt in Bergen-Enkheim gehören zu den Projekten der aktuellen Stipendiaten. Die Stadtteil-Botschafterin Olivia Hildebrandt will mit ihrem Nachbarschaftsprojekt „HOME is where your neighbourHOOD is“ Menschen in Bornheim miteinander in Kontakt bringen. Am 14. Februar 2020, 16 Uhr, lädt sie dafür zur „Tour ins Unbekannte“ in den Luisenhof der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH ein. 

„Frankfurt lebt von einer aktiven Bürgerschaft. Daher ermutigen wir junge Menschen, sich durch ehrenamtliches Engagement für die Gemeinschaft stark zu machen – und ganz nebenbei auch ganz viel für sich selbst zu lernen. Wir sind gespannt welche Persönlichkeiten uns im kommenden Jahrgang mit ihren Projektideen für Frankfurt überzeugen werden“, sagt Silja Flach, Projektleiterin der Stadtteil-Botschafter bei der Stiftung Polytechnische Gesellschaft. 

Seit zwölf Jahren unterstützt die Stiftung Polytechnische Gesellschaft mit dem Stipendienprogramm junge Leute dabei, ihre Ideen für Frankfurt in die Tat umzusetzen. 150 Stadtteil-Botschafter haben bisher in 117 Projekten in 35 Frankfurter Stadtteilen das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt, Menschen einander nähergebracht und dadurch zum Teil dauerhafte Einrichtungen in ihrem Stadtteil etabliert: Im Günthersburgpark entstand der Mitmach-Garten „DerGrüneDaumen“, in Nieder-Erlenbach ein Kletterturm und in Sachsenhausen ein Repair Café. 

Ausführliche Informationen rund um das Stipendienprogramm und das Bewerbungsverfahren gibt es unter www.stadtteil-botschafter.de. Die Stiftung veranstaltet zudem an jedem dritten Donnerstag im Monat mit dem Ideen-Café einen offenen Treff, bei dem Interessierte Informationen zum Stipendium und zu weiteren Möglichkeiten für Engagement in Frankfurt erhalten oder bei konkreten Projektideen von Mitarbeitern der Stiftung beraten werden. Das nächste Ideen-Café findet am 19. März 2020, 17.00 bis 20.00 Uhr, in den Räumlichkeiten der Stiftung (Untermainanlage 5) statt.

 Weitere Informationen zu den Stadtteil-Botschaftern unter: www.stadtteil-botschafter.de.