Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.01.2020

Werbung
Werbung

Sternsinger brachten den Segen ins Hofheimer Rathaus

von Adolf Albus

(13.01.2020) Festlich gekleidete Sternsinger aus der katholischen Pfarrgemeinde St. Peter und Paul haben am Freitag das Hofheimer Rathaus besucht. Bürgermeister Christian Vogt begrüßte gemeinsam mit Erstem Stadtrat Wolfgang Exner und Stadtrat Bernhard Köppler Kaspar, Melchior und Balthasar sowie ihre Begleiterinnen.

Bürgermeister Christian Vogt, Erster Stadtrat Wolfgang Exner und Stadtrat Bernhard Köppler lauschen dem Segen der Sternsinger.
Foto: Stadt Hofheim
***

Für den Segensspruch „ 20 C+M+B 20“ (Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus) bedankten sich Vogt, Exner und Köppler mit einer kleinen Stärkung und einer Spende für Kinder in Not.

Zum 62. Mal sind bundesweit die Sternsinger unterwegs. „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – im Libanon und weltweit!“ heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder Kinder und Jugendliche in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen.

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,14 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 74.400 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 61. Aktion zum Jahresbeginn 2019 hatten die Mädchen und Jungen aus 10.226 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 50,2 Millionen Euro gesammelt. Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).