Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.02.2023

Werbung

Steigende Zinsen: Kann man sich Kredite noch leisten?

von Bernd Bauschmann

(29.11.2022) Seitdem die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen angehoben hat, haben sich auch private Ratenkredite deutlich verteuert. Im Durchschnitt liegen die Preise für Darlehen bereits um 35 Prozent höher als am Anfang dieses Jahres. Ein Ende des Anstieges ist noch gar nicht auszumachen. Für Verbraucher hat das Konsequenzen. Sie müssen bei Krediten noch genauer vergleichen.

Foto: Pixabay / moerschy
***

Geld leihen wird teurer
Die Entwicklung der Zinsen in Europa und damit auch in Deutschland wird von der EZB und von den Märkten für Anleihen bestimmt. Anfang September hat der EZB-Rat beschlossen, die wichtigsten Leitzinsen um je 0,75 Prozentpunkte anzuheben. Weitere Erhöhungen kündigte die EZB bereits ausdrücklich an. Was die Sparer freuen könnte, lässt im Gegensatz dazu Kreditnehmer ins Grübeln geraten. Denn während sich die Zinsen für das Ersparte endlich wieder etwas nach oben bewegen, wird das gleiche Phänomen zukünftig für Kreditnehmer zum Problem. Mit jedem Zinsschritt, den die EZB vollzieht, werden private Anschaffungen teurer. Von der effizienteren Heizung bis hin zum neuen Auto muss ein Kreditnehmer also deutlich mehr Geld ausgeben, wenn er sie über einen Bau- oder einen Ratenkredit finanziert will.

Ein Kredit über 10.000 Euro mit einer Laufzeit von vier Jahren kann jetzt im ungünstigen Fall bereits um die vier Prozent kosten. Dabei ist es für den Einzelnen kaum möglich, den gesamten Markt für Kredite zu überblicken und gezielt zu durchforsten. Geht es darum, preiswert Geld zu leihen, empfehlen sich deshalb professionelle Plattformen, wie etwa LoanScouter. Diese Vergleichsdienste nehmen die Kreditofferten von zahlreichen Finanzinstituten genauer unter die Lupe. Auch internationale Kreditgeber und ihre Konditionen werden von Dienstleistern erfasst und den Anfragen von Verbrauchern zugeordnet. Mit modernster Technologie finden die Plattformen dann besser diejenigen Kreditlösungen, die auf die persönlichen Bedürfnisse des jeweiligen potenziellen Kreditnehmers passen.

Allerdings gibt es bei den Offerten, die derzeit für Konsumentenkredite am Markt sind, zum Teil ganz erhebliche Unterschiede. Neben ausgesprochen teuren Angeboten von Kreditgebern lassen sich auch immer noch besonders günstige Konditionen für ein Darlehen ausmachen. Dabei ist die Suche nach dem niedriger verzinsten Ratenkredit mehr als nur Pfennigfuchserei. Sie kann sich extrem lohnen. Denn wird das bereits erwähnte 10.000-Euro-Darlehen mit nur 3,7 statt mit vier Prozent verzinst, spart der Verbraucher über 48 Monate am Ende der Laufzeit deutlich mehr als 700 Euro an Zinsen.

Zinsen werden weiter steigen
Experten gehen auch in Zukunft von einem weiteren Zinsanstieg aus. Darauf jedenfalls deuten die gestiegenen Renditen für Anleihen des Bundes, das Wirtschaftswachstum in der Welt und vor allem die hohe Inflationsrate hin. Auf bis zu fünf Prozent und höher kann nach Einschätzung von Verbraucherschützern der durchschnittliche Effektivzins für einen Verbraucherkredit noch steigen. Auch bei den Bau- und Immobilienkrediten ist wohl die Zeit günstiger Konditionen auf längere Sicht erst einmal vorbei. Viele Verbraucher fragen sich angesichts dieser Entwicklung, ob sie sich die teuren Kredite in der Zukunft überhaupt noch leisten können. Dabei lässt sich mit einer klugen Planung in mancher Hinsicht gegensteuern. Im Bereich der Konsumentenkredite ist es durchaus überlegenswert, sich bei privaten Investitionen zu beeilen und bereits geplante große und wichtige Anschaffungen einfach vorzuziehen. Auch wer über den Kauf einer Immobilie nachdenkt oder Umbauten an den eigenen vier Wänden plant, sollte nicht lange zögern und sich das jetzt noch niedrige Zinsniveau sichern.

Unser Fazit
Hohe Heizkosten, Inflation - die Lebenshaltungskosten steigen. Doch nicht nur die. Steigen auch die Zinsen, müssen Kreditnehmer gegensteuern. Ein effektives Mittel ist der genaue Vergleich von Kreditkonditionen. Spezielle Plattformen helfen dabei.