Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.08.2021

Werbung
Werbung

Starke Partnerschaft für Nachwuchstalente

von Ilse Romahn

(23.02.2021) Deutsche Bank, Gruppe Deutsche Börse, DPD, Cheil und PwC Deutschland kooperieren mit Tomorrow’s Education im Rahmen des Programms “Recruiters of Tomorrow by EintrachtTech”.

Die Gründer von Tomorrows Education Thomas Funke (links) und Christian Rebernik (rechts)
Foto: Tomorrows Education
***

Das EdTech-Unternehmen Tomorrow's Education und dessen Gründungspartner EintrachtTech verkünden für das digitale berufsbegleitende Masterprogramm “Sustainability, Entrepreneurship, Technology (SET)” fünf Kooperationspartner. Deutsche Bank, Gruppe Deutsche Börse, DPD, Cheil sowie PwC Deutschland schließen sich der Vision von Tomorrow’s Education an, die Talente von morgen auszubilden. Ab sofort können sich Interessierte auf ausgewählte reale Business-Challenges der Partner bewerben und ihre Lösungen bis 30. März unter www.tomorrows.education/partners einreichen. Für das überzeugendste Konzept pro Challenge vergeben die Partnerunternehmen je ein Stipendium im Wert von je 10.000 Euro. Das zwölfmonatige akkreditierte Professional Masterprogramm mit der WU Executive Academy beginnt am 22. April 2021.

Tomorrow's Education fördert im Rahmen des Programms “Recruiters of Tomorrow by EintrachtTech” gemeinsam mit den Partnerunternehmen Nachwuchskräfte, die sich den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellen. Ergänzend zu den Inhalten rund um die Themen Nachhaltigkeit, Unternehmertum und Technologie, erhalten die Studierenden bei Bedarf direkten Zugang zu potenziellen zukünftigen Arbeitgebern. So entsteht ein wertvolles Ökosystem aus Talenten und Unternehmen. Das auf Herausforderungen basierende Lernen wird mit aktuellen, realen Projekten in das Studium integriert, sodass die Teilnehmenden direkt erleben, wozu sie lernen und wie sie das Wissen anwenden.

“Wir freuen uns, dass unser Programm wichtige Experten aus der Wirtschaft anzieht. Viele Unternehmen sind auf der Suche nach Nachwuchstalenten, gleichzeitig werden die Studierenden mit Blick auf ihre Ausbildung und Arbeitgeber immer anspruchsvoller. Die Talente von morgen werden über unser Angebot direkt mit den Unternehmen vernetzt – ein Win-Win mit Mehrwert”, sagt Christian Rebernik, Co-Gründer von Tomorrow's Education.

Die Business Challenges der Unternehmen sind so vielfältig wie die Partner selbst. Die Challenge der Deutschen Bank dreht sich um die Frage, wie das Erlebnis im Deutsche Bank Park von Eintracht Frankfurt für Menschen mit Behinderungen mit Hilfe von Technologie verbessert werden kann. Diese Challenge richtet sich ausschließlich an Talente aus dem eigenen Tech-Bereich. “Die Idee, einem unserer eigenen Talente dieses attraktive Bildungsangebot zu ermöglichen und gleichzeitig konkrete Verbesserungen für Menschen mit Handicap bei ihrem Besuch im Deutsche Bank Park zu entwickeln, überzeugt. Wir freuen uns, ein Teil des Masterprogramms zu sein”, sagt Bernd Leukert, Vorstand für Technologie, Daten und Innovation der Deutschen Bank.

In der Challenge des Paketdienstleisters DPD geht es darum, auf den steigenden Bedarf an Paketlieferungen zu reagieren und Auslastungen sowie Kapazitäten transparent und zuverlässig zu planen. “Das Kennenlernen von Bewerberinnen und Bewerbern erhält über die Präsentation der Konzepte sofort eine ganz andere Qualität. Die Personalverantwortlichen sowie die Studierenden merken schnell, ob man zueinander passt und ob die Aufgaben Spaß und Sinn bringen. Wir freuen uns sehr, die Tomorrow's-Education-Talente von morgen kennenzulernen”, sagt Sarah Keller, Human Resources Managerin von DPD Deutschland GmbH.

Zentrales Element im Bildungsansatz von Tomorrow's Education ist nicht nur das digitale, personalisierte Lernen anhand von neuen Methoden und Formaten, sondern auch die Motivation, die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nachhaltig zu lösen und konkrete Business-Modelle zu verfolgen.

“Wir brauchen Talente, die Technologie mitdenken und Lust haben, aus dem Konventionellen auszubrechen. Wer sich für diesen Studiengang interessiert, wird digital und individuell ausgebildet sowie herausgefordert. Genau das wollen wir fördern”, sagt Virginia Sras, Human Resources Managerin von Cheil Germany.

Jan Volkmann, Head of Talent Attraction and Development von der Deutschen Börse, ergänzt: “Unsere Welt verändert sich rasant, es gilt Schritt zu halten. Dafür möchten wir kluge Köpfe mit Wachstumsmentalität in unseren Teams begrüßen. Über Tomorrow’s Education erhalten wir die Möglichkeit, potentielle Kandidatinnen und Kandidaten tiefergehend kennenzulernen – eine super Gelegenheit, die wir uns nicht entgehen lassen wollen.”

Die genannten Kooperationspartner stellen unter www.tomorrows.education/partners ihre jeweiligen Aufgaben vor, auf die sich Interessierte mit einem Lösungsansatz bewerben können. Die Konzepte können bis zum 30.03.2021 eingereicht werden. Die Vergabe je eines Stipendiums pro Unternehmen findet im Rahmen eines virtuellen Pitch-Wettbewerbs im April statt.

Tomorrow's Education betreibt eine digitale Lernplattform, die neueste Technologien wie KI und datenbasiertes Feedback integriert. Über die Plattform werden berufsbegleitende Master-Studiengänge angeboten, die auf vollständig personalisiertes digitales Lernen ausgerichtet sind. Gegründet wurde die Plattform von Seriengründer Christian Rebernik und Bildungsinnovator Dr. Thomas Funke. Das Programm richtet sich an Changemaker und versetzt die Studierenden in die Lage, vorhandene Technologien einzusetzen, um Herausforderungen von morgen zu meistern. Der erste Studiengang von Tomorrow's Education ist ein berufsbegleitender Professional Master in “Sustainability, Entrepreneurship, and Technology (SET)”, der zu Beginn des Sommersemesters 2021 startet. Das EdTech-Start-up wurde 2020 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Berlin und beschäftigt aktuell 15 Mitarbeiter. https://www.tomorrows.education/

 
Mit der Gründung der EintrachtTech GmbH schuf Eintracht Frankfurt eine eigene Digitaltochter, die alle strategischen digitalen Projekte der Eintracht verantwortet. Neben dem Aufbau einer digitalen regionalen Plattform zeichnet sich EintrachtTech für die Digitalisierung des Deutsche Bank Parks sowie den Aufbau des Digitalzentrums “Arena of IoT” verantwortlich. Des Weiteren leitet EintrachtTech die eSports-Aktivitäten der Eintracht sowie alle Technologiekooperationen im Start-up- und Hochschulbereich.