Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.09.2021

Werbung
Werbung

Stadtbücherei plant weitere Öffnungen

Ab 1. September sind wieder alle 18 Bibliotheken für den Publikumsverkehr geöffnet

von Ilse Romahn

(26.07.2021) Die Stadtbücherei ist mit 18 öffentlichen Bibliotheken in den Frankfurter Stadtteilen vertreten. Doch wegen der Corona-Pandemie und entsprechender Arbeitsschutzverordnungen konnten in den letzten Monaten nur zehn Bibliotheken für den Publikumsverkehr geöffnet bleiben, in allen anderen Häusern gab es den Medienservice „Bestellt und Abgeholt“.

Betroffen von den Einschränkungen waren Bergen-Enkheim, Griesheim, Nieder-Eschbach, Niederrad, die Nordweststadt, Sindlingen, Seckbach und Schwanheim.
 
Dank steigender Impfungen und der gelockerten Regelungen kann die Stadtbücherei ab Mittwoch, 1. September, wieder in allen Stadtteilen mit Bibliothek den vollen Service bieten. Auch die aktive Leseförderung, Angebote für Gruppen und die Veranstaltungsarbeit laufen ab September unter Beachtung der geltenden Hygiene - und Schutzmaßnahmen wieder an. Vor allem für Kinder und Familien ist das eine gute Nachricht.
 
Die Fahrbibliothek wird montags bis auf Weiteres ihren Lieferdienst fortführen. In den bereits geöffneten Häusern, wie der Zentralbibliothek mit Musikbibliothek in der Innenstadt und den Bibliotheken in Bockenheim, Bornheim, Dornbusch, Gallus, Höchst, Rödelheim, Sachsenhausen und Sossenheim, werden die Servicezeiten teilweise erweitert oder verändert.
 
Die Umsetzung der geplanten Öffnungen bleibt abhängig von der Entwicklung der pandemischen Lage und den entsprechenden Vorgaben aus der Politik.   
 
Die Öffnungszeiten - aktuell und ab September -  gibt es auf stadtbuecherei.frankfurt.de. (ffm)