Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.01.2022

Werbung
Werbung

St.Pete/Clearwater – Craft Beer Paradies am Golf von Mexiko

von Ilse Romahn

(10.01.2022) Bier, das ultimative Kultgetränk der Deutschen, ist längst auch in anderen Teilen der Welt angekommen, so auch in St.Pete/Clearwater. Die Region an Floridas Golfküste lockt das ganze Jahr über mit über 35 lokalen Mikrobrauereien und entsprechend kreativen Bierkreationen.

Beer Paradies am Golf von Mexiko
Foto: visitstpeteclearwater.com
***

So ist die Gegend nicht nur für die meisten Sonnentage am Stück, sondern auch für Ihren Namen „Gulp Coast“ bekannt, was auf Deutsch so viel, wie „Schluckküste“ heißt.
 
Einmaliges Craft Beer und kreative Bierkreationen
Craft Beer gehört zu den trendigsten Getränken der heutigen Zeit, auch in Deutschland. Ihren Ursprung haben diese kreativen Bierkreationen jedoch nicht in Europa, sondern in den USA. Eine der ambitioniertesten Craft-Beer-Szenen gibt es in St. Pete/Clearwater: in über 35 Mikrobrauereien kommen Bierliebhaber auf ihre Kosten, sodass die Region ihrem Spitznamen „Gulp Coast“ alle Ehre macht. Unorthodoxe Braustile und extravagante Rezepturen sorgen dabei für ein enormes Spektrum an Geschmacksnoten. Die Auswahl reicht von klassischem Pils, über Lager, Porter, Stout und Cider bis hin zu Met sowie IPA („Indian Pale Ale“) und APA („American Pale Ale“). Unbedingt probieren sollten Gäste das Florida Weisse, für welches die beliebte Sonnenscheindestination bekannt ist. Angelehnt an den Namen Berliner Weiße fügen lokale Bierbrauer dem Gemisch während des Fermentationsprozesses Limetten, Himbeeren, Mangos, Drachenfrüchte, Ananas oder Maracujas hinzu und verleihen dem Getränk damit eine frische und fruchtige Note.
 
Der Gulp Coast Beer Passport ist nun auch digital und erleichtert das Erkunden des Craft Beer Trails
Um die facettenreiche Bierszene zu entdecken, bietet sich der Craft-Beer-Trail an, den 35 unabhängige lokale Brauereien bilden. Der besondere Trail verläuft von Tarpon Springs nach St. Pete und wurde 2017 ins Leben gerufen. Um Informationen zum Trail und den Besonderheiten der einzelnen Brauereien zu erhalten, kann man den kostenlosen Gulp Coast Beer Passport als Tourguide zur Rate ziehen und das seit neuestem sogar digital: Auf der Online-Reiseplattform Bandwango lässt sich der Pass schnell und unkompliziert herunterladen. Über die Geodaten können die Besucher sich an den entsprechenden Stationen registrieren und erhalten beim 15. Besuch  eine exklusive Überraschung.
 
Besonders empfehlenswert ist ein Besuch in der Dunedin Brewery, der ältesten Craft-Beer-Brauerei Floridas. Seit 1996 werden hier bereits raffinierte Biersorten gebraut, darunter das beliebte und fruchtige Apricot Peach Ale und das The Crance, welches mit Weißwein und Koriander gebraut wird. Ein weiteres Highlight des Craft-Beer-Trails ist das 3 Daughters Brewing am Rande des Warehouse Arts District. Hier wird übrigens auch fündig, wer einmal eine Abwechslung zu Bier, Ale und Co. sucht: Das 3 Daughters Brewing stellt auch eigenen Cider her – natürlich aus lokalen Äpfeln und anderen Früchten aus der Region.
 
Der größte Bierkeller Floridas
Mit dem Gulp Coast Beer Passport können Bierliebhaber ein besonderes Highlight kennenlernen: Den größten Bierkeller Floridas, der den Namen Webbs City Cellar trägt. Die authentisch eingerichtete und moderne Location befindet sich in St. Petes EDGE District und wurde im Jahr 2019 eröffnet.  Hier können sich Besucher ab 21 Jahren durch das vielfältige und inspirierende Craft-Beer-Angebot probieren. Regelmäßig statten auch andere kleine Brauereien dem größten Bierkeller Floridas einen Besuch ab, um ihre neuesten Bierkreationen zu präsentieren. Ein Ereignis, das sich echte Bierliebhaber keinesfalls entgehen lassen sollten!

Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.VisitStPeteClearwater.com/de erhältlich.