Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.12.2021

Werbung
Werbung

St. Pete/Clearwater, ein perfektes Reiseziel für den Familienurlaub

von Ilse Romahn

(10.11.2021) Ab sofort sind Reisen nach Florida und damit auch nach St. Pete/Clearwater wieder möglich. Der Sunshine State zählte schon immer zu den Lieblingszielen deutscher Urlauber in den USA, insofern ist nun der perfekte Zeitpunkt, um den nächsten Familienurlaub in der Sunshine City St. Pete und an den schönsten Stränden der Vereinigten Staaten zu planen.

Bendinc Arc
Foto: visitstpeteclearwater.com / Marx & Majé
***

Passend dazu fliegt Lufthansas neuer Ferienflieger Eurowings Discover ab Mitte Dezember 2021 zu günstigen Preisen in die Region. Wir stellen fünf Gründe vor, wieso St. Pete/Clearwater ein perfektes Reiseziel für die ganze Familie ist.
 
1. Sonne, Strand & Meer
St. Pete/Clearwater ist weltweit für die schönsten Strände der USA bekannt. Seit über 10 Jahren sichern sich Clearwater Beach und St. Pete Beach Plätze in den Top 10 der Tripadvisor Traveller’s Choice Awards. Erst dieses Jahr wurde St. Pete Beach von den Tripadvisor-Nutzern zum besten Strand der USA und zum fünftbesten Strand der Welt gewählt. Davon unabhängig findet jeder Urlauber in St. Pete/Clearwater den perfekten Strand. So sind die Strände von Fort de Soto oder Caladesi Island beispielsweise sehr naturbelassen, während an den Stränden von Sand Key Park vor allem Actionfans auf Ihre Kosten kommen. Alle, die gerne Muscheln sammeln, sollten mit einer kleinen Fähre nach Shell Key Preserve fahren – dem wohl vielversprechendsten Spot in der Gegend.
 
2. Natur pur
Um die Westküstenregion zu erkunden, bietet es sich an sich auf Leihräder schwingen und zu einer Radtour von St. Pete Beach aus in Richtung Norden aufzubrechen. Der Pinellas Trail zwischen St. Pete und Tarpon Springs ist dafür bestens geeignet. Er bietet tolle Etappen entlang weitläufiger Parks, malerischer Flüsse und durch kleine, idyllische Städtchen. Auf der hervorragend ausgebauten und insgesamt knapp 60 Kilometer langen ehemaligen Eisenbahnstrecke können sich nicht nur Radfahrer, sondern auch Skater, Jogger und Wanderer sportlich betätigen.
Natürlich hat die Region an der Westküste Floridas noch viel mehr Naturabenteuer zu bieten, so beispielsweise in Fort de Soto. Bei einer geführten Paddeltour im Glaskanu, der sogenannten „See Through Canoe Experience“, lässt sich die Natur Floridas hautnah entdecken. Erfahrene Guides führen ihre Gruppen auf dem Wasser durch die üppig bewachsene Küstenregion des Fort de Soto National Parks südlich von St. Pete Beach. Mit ein bisschen Glück lassen sich dabei Delfine, Schildkröten und sogar Seekühe unter den durchsichtigen Kanus erblicken. Das Glaskanu-Erlebnis ist bestens für die ganze Familie geeignet und bietet Klein und Groß die Chance, sich den Meerestieren respektvoll und behutsam zu nähern. Es bedarf außerdem keinerlei Vorkenntnisse.
 
3. Tierische Erlebnisse
In St. Pete/Clearwater gibt es diverse Angebote, bei denen man nicht nur die lokalen tierischen Einwohner beobachten, sondern auch viel über sie lernen kann. So ist beispielsweise das Clearwater Marine Aquarium ein spannendes Ausflugsziel für Familien. Die Einrichtung hat sich der Rettung verletzter Meeresbewohner verschrieben und verbindet diese Aufgabe auf unterhaltsame Art mit der Bildung und Sensibilisierung seiner kleinen und großen Besucher. Von Seepferdchen, über Otter, Pelikane, Schildkröten bis hin zu Delfinen bietet das Aquarium vielen pflegebedürftigen Meeresbewohnern ein Zuhause – im Idealfall so lange, bis die Tiere fit genug sind, um wieder im Meer ausgesetzt zu werden. Einige der eingelieferten Meerestiere können jedoch nicht in ihren natürlichen Lebensraum zurückkehren und bleiben fortan in Dauerpflege. Der bekannteste Bewohner des CMA ist „Winter“, als erster und einziger Delfin mit einer Schwanzflossen-Prothese. Entgegen allen Erwartungen hat sie ihre verhängnisvolle Begegnung mit einem Fischernetz als Jungtier überlebt und im CMA sogar neu schwimmen gelernt. Ihre Geschichte wurde 2011 in dem Hollywood-Blockbuster „Mein Freund, der Delfin“ verfilmt und in der Fortsetzung von 2014 war ihre Becken-Mitbewohnerin „Hope“ der große Star. Der Eintritt pro Person zum Clearwater Marine Aquarium liegt bei 24,95 US-Dollar für Erwachsene und 19,95 US-Dollar für Kinder von drei bis 12 Jahren.
Seit 2020 gibt es ebenfalls in Downtown St. Pete eine spannende Einrichtung, in der man viel über die lokale Tierwelt lernen kann. Hier hat vergangenes Jahr die St. Pete Pier, eine über 26 Hektar große Erweiterung des Zentrums von St. Pete, eröffnet. Neben diversen Restaurants, einem Strand oder vielen Kunstinstallationen findet man hier ein Marine Life Discovery Center, wo Besucher vieles über das Ökosystem der Tampa Bay lernen können.
Delfine lassen sich natürlich auch in der Natur ohne Probleme entdecken. Besonders gut eignen sich Bootsausflüge am späten Nachmittag, wie zum Beispiel mit dem Anbieter „Little Toot“ in Clearwater Beach. Die Boote von Little Toot haben eine angenehme Größe und starten bis zu fünf Mal täglich auf eine Tour, die zwischen 60 und 90 Minuten dauert. Die Tiere lieben die großen Wellen, die das Boot am Heck erzeugt und begleiten es oftmals über mehrere Seemeilen, während sie tollkühne Luftsprünge zeigen. Für Erwachsene starten die Preise ab 22 US-Dollar, Kinder können für 15 US-Dollar mitfahren.
 
4. Vielfältige Kultur
Zu jedem Familienurlaub gehören auch die entsprechenden kulturellen Erlebnisse. Bereits seit Jahren hat sich St. Pete durch das facettenreiche Portfolio an Kunst und Kultur zur heimlichen Kulturhauptstadt Floridas entwickelt. Erst kürzlich wurde dieser Ruf durch die Eröffnung des Museum of the American Arts and Crafts Movement, dem einzigen Museum zu diesem Thema weltweit, erneut gestärkt. Neben zahlreichen interessanten und interaktiv aufbereiteten Museen wie dem Dalí Museum, welches die größte Sammlung des Surrealisten außerhalb Europas ist, dem Imagine Museum oder dem James Museum of Western & Wildlife Art, findet man in Downtown St. Pete auch eine große Open-Air-Galerie: Alleine in der direkten Innenstadt befinden sich über 90 farbenfrohe Murals, die von lokalen, nationalen und internationalen Künstlern angerfertigt wurden.
 
5. Unkomplizierte Anreise & familienfreundliche Unterkünfte
Nichts ist schlimmer, wenn der gemeinsame Urlaub stressig beginnt. Glücklicherweise erreicht man St. Pete/Clearwater unkompliziert. Ab Mitte Dezember nimmt Eurowings Discover, der neue Ferienflieger der Lufthansa Group, Direktflüge von Frankfurt zum Tampa International Airport auf. Von dort aus benötigt man lediglich 30 Minuten nach St. Pete/Clearwater. Geflogen wird immer dienstags, donnerstags und freitags.
Als perfektes Hotel für den Familienurlaub bietet sich das TradeWinds Island Resort in St. Pete Beach an, welches eine Vielzahl an Aktivitäten für Kinder bereithält. Hier stehen ihnen Paddelboote, ein Minigolf-Platz, eine Riesenrutsche und sogar ein schwimmender Wasserpark zur Verfügung. Außerdem können die Kleinen am vielseitigen Unterhaltungsprogramm teilnehmen und beispielsweise mit „Captain RedBeard“ auf Schatzsuche gehen, während sich die Eltern im Spa verwöhnen lassen. Sogar vierbeinige Familienmitglieder sind im TradeWinds Island Resort willkommen!

Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.VisitStPeteClearwater.com/de erhältlich.