Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022

Werbung
Werbung

Städel Museum bietet im Juli vielseitiges Vermittlungsprogramm vor Ort und online

von Ilse Romahn

(01.07.2022) Im Juli bietet das Städel Museum ein vielseitiges Vermittlungsprogramm vor Ort und online zur 700 Jahre umfassenden Sammlung sowie zu den laufenden Ausstellungen „Andreas Mühe. Stories of Conflict“, „Into the New. Menschsein: Von Pollock bis Bourgeois“ und der umfassenden Retrospektive „Frei. Schaffend. Die Malerin Ottilie W. Roederstein“, die ab 20. Juli zu sehen ist.

Städel Museum
Foto: Städel Museum
***

­Von Montag, 18. Juli, bis Donnerstag, 21. Juli, täglich von 9.00 bis 14.00 Uhr findet bereits zum zehnten Mal die groß angelegte Initiative einer kulturellen Bildungswoche statt. Unter dem Motto „Die Welt in Bildern“ wird das Museum zu einem außerschulischen Lernort mit Wissensstationen und kreativen Workshops vor den Kunstwerken. Mit einem Quiz zur Sammlung können die Kinder und Jugendlichen das Museum erkunden.

Die Stadtspaziergänge am Samstag, dem 9. und 23. Juli, jeweils um 15.00 Uhr laden ein, die vielseitigen Bezüge der Sammlungswerke des Museums zur Stadt Frankfurt und zum urbanen Leben und Handeln zu erkunden. 

Ab 20. Juli finden immer donnerstags um 18.00 Uhr, samstags um 14.00 Uhr und sonntags um 11.00 Uhr einstündige Überblicksführungen in der Ausstellung „Frei. Schaffend. Die Malerin Ottilie W. Roederstein“ statt. Die Abendführung „Paris – Frankfurt – Hofheim: Ottilie W. Roederstein und ihre Netzwerke“ am Donnerstag, 28. Juli, um 18.30 Uhr widmet sich der Verbundenheit der Künstlerin zu ihrer Region. Die Online-Touren zur Ausstellung und zu Künstlerinnen in der Sammlung ergänzen das Programm im digitalen Raum. 

Zum Beginn der Sommerferien startet auch das abwechslungsreiche Ferienprogramm mit dem Kurs Ausgeleuchtet! Spiegelungen und Schattenspiele in der Kunst von Dienstag, 26. Juli. bis Freitag, 29. Juli, jeweils 10.30 bis 13.30 Uhr. Im Museum und im Skulpturengarten wird die Wirkung von Licht in der Kunst entdeckt und anschließend in den Ateliers kreativ weiterverarbeitet.

Ab 28. Juni ist das Städel Museum zum vergünstigten Einheitspreis von 10 Euro geöffnet. Inbegriffen sind die aktuellen Sonderausstellungen sowie die Sammlungsbereiche Alte Meister, Gegenwartskunst und die Graphische Sammlung. Der Sammlungsbereich Kunst der Moderne wird während der Sommermonate mit einem neuen Farbkonzept umgestaltet und ist nicht zugänglich. 

www.staedelmuseum.de