Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.08.2022

Werbung
Werbung

Sportvereine bieten Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche

von Ilse Romahn

(25.07.2022) Passend zum Beginn der hessischen Sommerferien hat Sport- und Planungsdezernent Mike Josef knapp 8000 Euro an Sportfördermitteln für die Veranstaltung von Sommerferien-Camps bewilligt. Drei Frankfurter Sportvereine werden bei der Organisation und Durchführung ihrer Projekte finanziell unterstützt.

„Gerade aufgrund der Erfahrungen mit der Corona-Pandemie und ihren Folgen hat sich der hohe Stellenwert von Sport und Bewegung gezeigt“, sagt Josef. „Kinder und Jugendliche sollten sich auch in der schulfreien Zeit ausgiebig sportlich und spielerisch betätigen. Daher bin ich den Vereinen sehr dankbar für ihr Engagement, den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Spaß an der Bewegung zu vermitteln.“
 
Die SG Bornheim 1945 Grün-Weiß erhält für ihr Projekt „Fußball- und Freizeitcamp im Stadtteil“ einen Zuschuss von 4470 Euro. Jeweils ein Camp findet in der fünften und in der sechsten Ferienwoche für Schüler und Schülerinnen zwischen sechs und zwölf Jahren statt, mit zahlreichen Spielangeboten, Kennenlernen der Stadt, Projekte im Kinder- und Familienzentrum und modernem Fußballtraining.
 
Das „Ferien-Sport-Camp“ des VfL Goldstein 1953 wird mit 2700 Euro unterstützt: 40 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können in der letzten Ferienwoche in dem Camp verschiedene Angebote ausprobieren und mehrere Sportarten kennenlernen.
 
Der TSV 1875 Bonames bekommt einen Zuschuss über 810 Euro für die „Ferienspiele mit Sportschwerpunkt“. Das abwechslungsreiche Sport- und Bewegungsangebot können 55 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren nutzen, ebenfalls in der letzten Ferienwoche.
 
„Von den Feriencamps profitieren zahlreiche Kinder und Jugendliche, die das attraktive Sportprogramm in den Schulferien gerne in Anspruch nehmen werden“, stellt Sportdezernent Josef fest. „Mit ihren vielfältigen Bewegungsangeboten leisten unsere Frankfurter Sportvereine eine wichtige und wertvolle Arbeit. Das unterstützen wir freilich gern.“ (ffm)