Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.03.2024

Werbung
Werbung

Sonnenskilauf in der Region Innsbruck

von Ilse Romahn

(05.02.2024) Die länger werdenden Tage laden in der Region Innsbruck zum gemütlichen Sonnenskilauf und sanften Winterwandern ein. Auch die Stadt hat so einiges zu bieten. Von 600 bis hinauf auf 2.400 Höhenmeter kommen sowohl Sportlich-Aktive als auch Erholungssuchende auf ihre Kosten.

Über 20 Hütten und Restaurants laden in Kühtai zur gemütlichen Einkehr.
Foto: Innsbruck Tourismus / Eye5 - Jonas Schwarzwälder
***

Bis 14. April verspricht das Ski-in/Ski-out Resort Kühtai Skigenuss auf höchstem Niveau. Knapp 40 Kilometer von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt, warten perfekt präparierte Pisten für alle Könnerstufen und über 20 gemütliche Hütten und Restaurants zur Einkehr. Als Österreichs höchstgelegener Skiort weist Kühtai besondere Schneesicherheit auf. Alle Sonnenanbeter genießen deshalb im Frühjahr nochmal den Mix aus Sonnenstrahlen im Gesicht, weißer Winterpracht und wohltuender Ruhe. Das Skigebiet Kühtai ist Teil des SKI plus CITY Passes, der insgesamt 13 Skigebiete, 23 Stadt- Angebote sowie die Skibusse inkludiert.
   
1.400 Meter: leichtfüßiges Winterwandern
Unter den Füßen knirschender Schnee, rundum alpines Winteridyll: Die Region Innsbruck bietet zahlreiche präparierte Winterwanderrouten in der Stille der Natur. Verbunden mit einer Einkehr in die Gasthäuser der Region wird eine Winterwanderung zum Genuss. Wer dieses Erlebnis gerne mit anderen Wanderfans teilt, kann sich bis 11. April dem geführten Aktivprogramm der kostenlosen Gästekarte Welcome Card anschließen.
   
600 Meter: Feinste Kaffeevariationen & beste Aussicht
Der alpin-urbane Lifestyle kommt auf den Rooftop-Bars der Stadt so richtig zur Geltung. Die 360°Bar, 5th Floor, Cloud One oder ADLERS Rooftop sind nur einige Namen der Plätze über den Dächern. Bei coolen Beats und fantastischem Bergblick schmeckt der Cappuccino dort unvergleichlich gut. Und wenn der Sundowner die Alpenstadt in goldenes Licht taucht, wechselt man Kaffee gegen ein entspanntes Gläschen mit Freunden.

Down Under: Innsbruck unter der Erde
Nicht nur in atemberaubenden Höhen, sondern auch unter der Erde gibt es in der Region Innsbruck Vieles zu entdecken. Dort befinden sich zum Beispiel zwei Kulturinstitutionen der Stadt: das Kellertheater Innsbruck mit zeitgenössischer Theaterliteratur und das Treibhaus Innsbruck mit vielfältigem Programm von Theater, Kabarett bis hin zu Weltmusik. Einige Stufen hinunter finden sich auch zahlreiche Lokale wie das Bier- Eldorado Tribaun, der Studententreffpunkt Zappa, das Cool Run Inn, der Prometheus Keller oder der Gotische Keller.
   
Event-Tipps unter der Sonne
Die Freeride Academy Innsbruck – Österreichs erster gemeinnütziger Freeride Verein – ruft am 24. Februar zum ersten Innsbruck Freeride Open by Kühtai. Der Contest für alle Altersgruppen beginnt um 10:00 Uhr und sorgt für spektakuläre Bilder abseits der Pisten. Beim Ugly Skiing Day in der Axamer Lizum wird der Saisonabschluss gebührend gefeiert. Am 13. April schmeißen sich Wintersportbegeisterte in die verrücktesten Outfits und begeben sich gemeinsam auf die Piste.
   
Entspannt & bequem in die Region Innsbruck
Durch zahlreiche Bahnverbindungen nach Innsbruck lässt sich die Region unbeschwert und nachhaltig erreichen. Die Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) sowie die WESTbahn halten mehrmals täglich in der Landeshauptstadt Tirols. Angebote wie die Sparschiene, Nightjet zum Schnee oder Vergünstigungen bei der WESTbahn machen die Anreise per Zug besonders attraktiv.

Tourismus Innsbruck