Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

`So sanft wie Du` umjubelte Premiere der Kammeroper Frankfurt im Palmengarten

Weitere Aufführungen am 11., 13. und 14. August, jeweils 20 Uhr

von Ilse Romahn

(09.08.2021) Präsentiert wird ein szenisch-barockes Pasticcio über die Färbung der Liebe von Daniel Stratievsky und Rainer Pudenz. Musik und Texte sind von Georg Friedrich Händel, Henry Purcell, Georg Kreisler, Heinrich Heine u.a. Ensemble: Stratievsky, Pudenz, Keller, Vilagrasa, Stubbe, Bresgen, Dorn, Meinberg, Voss, Villalobos, Bethke, El Sigai, Raine, Fischer, Peter, Führ, LeiLei Xie, Hunscha u.a. Orchester der Kammeroper Frankfurt.

Der Musiksommer der Kammeroper im Palmengarten strebt wie der Sommer selbst im August seinem Höhepunkt zu: dem barocken Opernpasticcio “So sanft wie Du“, inszeniert als Musiktheater. Das Barock als Feier der Lebenslust und Liebeskunst entstand im Schatten der Pest und anderer Verheerungen. Nach dem strengen Mittelalter schien die Menschheit ein wenig aufzuatmen. Welches Zeitalter könnte besser geeignet sein, uns in der Nachpandemie-Zeit zu erquicken, die ja immer noch Zwischenzeit ist?

Auch das Pasticcio, eine „musikalische Pastete“, mundete im Barock Publikum und Komponisten prächtig. Das war eine Oper, die man skrupellos aus verschiedenen Kompositionen mit neuer Handlung zusammenstellte. Die Pastete passt zu „Oper unter Coronaauflagen“, also ohne großen Ensembleszenen, Chöre und Fanfaren-Schlachten im Orchestergraben.

Ein Pasticcio passt aber auch zu dem Thema des Abends: Den Färbungen der Liebe. Die Handlungen von Barockopern sind meistens uninteressant: es wimmelt von entrückten Feldherren, tragischen Königinnen und mythologischen Gestalten. Was diese Opern trotzdem bis heute einzigartig macht, ist ihr Universum von Leidenschaften, vor allem die Liebe in allen stimmlichen, sinnlichen und gefühlvollen Registern.

Dieses Universum präsentieren die Sängerinnen und Sänger und ein Schauspieler mit dem Streichorchester der Kammeroper unter dem Sternenhimmel des Palmengartens zur Musik of the glorious Georg Friedrich Händel, den Beethoven einst als “Größten aller Komponisten“ pries.

Aufführungsort ist der Musikpavillon/Orchestermuschel im Palmengarten. Eingang: Bockenheimer Landstraße/Palmengartenstraße 11.
Vorverkauf: Frankfurt Ticket, Tel. (069)1340400 und Email pudenz@kammeroper-frankfurt.de

www.kammeroper-frankfurt.de