Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.02.2023

Werbung

Sicher im Internet shoppen

von Bernd Bauschmann

(02.12.2022) Der Einkauf im Internet hat den lokalen Handel bereits jetzt verdrängt und wird immer größer. Der Kauf ist deutlich komfortabler und auch die Zahlung funktioniert mittlerweile besonders einfach. Trotzdem sollten Sie immer darauf achten, dass Ihre Daten sicher sind und Sie auf seriöse Anbieter setzen. Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie Ihnen das gelingen kann und wodurch sich optimale Zahlungslösungen auszeichnen.

Foto: Pixabay / Adrian
***

Sichere Zahlungsmethoden im Internet
Digitale Händler bieten verschiedene Möglichkeiten, um online zu bezahlen. Diese haben individuelle Vor- und Nachteile. Besonders beliebt und gut geeignet sind Zahlungen, bei denen die eigenen Daten und EC- oder Kreditkarten-Informationen anonym bleiben. Führende Anbieter dafür ist Paysafecard. Sie laden wie bei einem Prepaid-System Geld auf die Paysafecard auf und können anschließend im Internet shoppen. Dazu finden Sie hier mehr Infos. Dadurch sind Sie vor einem Datendiebstahl gut geschützt, ein Phishing sensibler Daten ist nicht möglich.

1. Rechnung
Die Zahlung über eine Rechnung gewährleistet den großen Vorteil, dass Sie die Ware erst bezahlen, wenn sie vollständig bei Ihnen ankommt. Nachteilig ist, dass Sie sich um eine Überweisung kümmern müssen, was ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Zudem ist die Rechnung schnell vergessen oder die entsprechende E-Mail lässt sich nicht mehr finden.

Aus Händlersicht ist der Kauf auf Rechnung weniger gut geeignet, denn Produkte werden ausgeliefert, bevor das Geld eintrifft. Zudem werden Kunden mittlerweile lange Zeiträume für die Zahlung von bis zu einem Monat gewährleistet, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

2. Bankeinzug
Viele Händler bieten die Zahlung via Lastschrift an. Dabei wird vor Eingang der Waren bezahlt, allerdings erhalten Sie einen umfangreichen Käuferschutz und können das Geld bis zu zwei Monate später noch zurückerstatten lassen.

3. Nachnahme
Die Zahlung per Nachnahme erfolgt an der Haustüre: Sobald Ihr Paket eintrifft, zahlen Sie das Geld beim Lieferdienst. Dabei werden jedoch zusätzliche Gebühren fällig und der Inhalt der Sendung kann trotzdem erst nach der Zahlung geprüft werden. Bei Reklamationen kann es eventuell zu Schwierigkeiten kommen.

4. Vorkasse
Die Zahlung in Vorkasse bedeutet, dass Sie Ihre Produkte bezahlen, bevor sie geliefert werden. Das Geld lässt sich nicht einfach zurückerstatten und gerade Betrüger nutzen die Methode gerne aus. Manchen Händlern bleibt jedoch keine andere Möglichkeit übrig, da individuell gefertigt wird und eine finanzielle Absicherung notwendig ist. Prüfen Sie hierbei die Seriosität ausführlich und checken Sie die Echtheit des Shops.

5. Kreditkarte
In so gut wie allen Onlineshops lässt sich mit Kreditkarte bezahlen. Dafür müssen nur wenige Daten eingetippt werden, die Methode ist besonders komfortabel. Zudem wird die Bestellung sofort umgesetzt und Ihnen steht ein guter Käuferschutz zur Verfügung. Allerdings besteht die Gefahr, dass die Daten durch Phishing oder Fake Shops gestohlen werden können.

Die Seriosität prüfen
Prüfen Sie den Onlineshop in jedem Fall auf Seriosität. Professionelle Händler haben immer ein eigenes Impressum und stellen die allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung. Letztere können jedoch ebenso kopiert sein. Der Blick in das Impressum hilft dagegen weiter: Dort sollten alle wichtigen Kontaktdaten enthalten sein. Kommt Ihnen der Shop unseriös vor, können Sie die hinterlegte Telefonnummer anrufen und somit die Echtheit prüfen.

Zusätzlich sollten Sie auf eine verschlüsselte Verbindung achten, damit die Zahlungsdaten gesichert übertragen werden. Immer häufiger kommt es vor, dass komplette Onlineshops kopiert und erneut im Internet veröffentlicht werden. Betrüger erhalten das Geld, ohne Waren zu verschicken. Kombinieren Sie die Prüfung der Seriosität daher immer mit möglichst sicheren Zahlungsmethoden, im Zweifel können Sie sich das Geld zurückerstatten lassen und bleiben nicht auf den Kosten sitzen.