Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 02.04.2020

Werbung
Werbung

Schülerarbeiten im Landratsamt präsentiert

Naturschutzhaus unterstützt bei Programm

von Adolf Albus

(18.02.2020) Für ihre Unterrichtsarbeiten zum Thema Nachhaltigkeit sind insgesamt 35 Schulklassen vom Main-Taunus-Kreis gewürdigt worden. Wie Kreisbeigeordnete Madlen Overdick mitteilt, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus mehreren Grundschulen im Landratsamt ihre Arbeiten präsentiert.

Ein Bild von Informationsständen beim Nachhaltigkeitstag mit den Schülern
Foto: MTK
***

Das Naturschutzhaus des Kreises hatte sie bei ihrer Arbeit begleitet. Wie Umweltdezernentin Overdick hervorhob, soll das Programm „Schuljahr der Nachhaltigkeit“ die „Erwachsenengeneration von morgen“ schon heute ermuntern, „Nachhaltigkeit zu lernen und zu leben“.

Überreicht wurden Urkunden an Dritt- und Viertklässler der Astrid-Lindgren-Schule (Hochheim), Drei-Linden-Schule (Bad Soden), Grundschule Süd West (Eschborn), Grundschule Am Weilbach und Goldbornschule (Flörsheim), Liederbachschule (Liederbach) und Steinbergschule (Hofheim).

Es liefen Lernwerkstätten und Unterrichtsmodule unter anderem zu den Themen Klimaschutz, Kinderrechte, Fairtrade (fairer Handel), Energie, Ernährung, Abfall und Recycling, Mobilität und Biologische Vielfalt. Ziel sei es, mit modernen Unterrichtsmethoden und aktuellen Themen „eine nachhaltige Schule für unsere Zukunft zu entwickeln, die Handlungsmöglichkeiten für die gesamte Schulgemeinschaft und das Elternhaus aufzeigt“, fasst die Umweltdezernentin zusammen.

Begleitend wurden Fortbildungen für Lehrkräfte und andere Multiplikatoren angeboten. Dabei entstand den Angaben zufolge ein Netzwerk zwischen Naturschutzhaus, Grundschulen und Energiefachleuten. „Damit fördern wir in der Schulentwicklung gezielt nachhaltige Denk- und Verhaltensweisen Main-Taunus-Kreis“, so Overdick.

An dem hessenweiten Programm beteiligt sich das Naturschutzhaus seit 2014; seit ein paar Jahren wird die Teilnahme mit Fördermitteln des Hessischen Umweltministeriums und des Main-Taunus-Kreises finanziert. Im Kreis haben bislang rund 1700 Kinder teilgenommen, in 450 Kursen und mehr als 1300 Unterrichtsstunden. Informationen zu Programm und dem Netzwerk „Schule und Umweltzentrum“ gibt es im Naturschutzhaus unter Tel: (06192)201 6700 oder per Mail unter naturschutzhaus@mtk.org.