Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.05.2021

Werbung
Werbung

Sachsenhausen: Am 30. April keine Bahnen nach Neu-Isenburg - SEV im Einsatz

von Ilse Romahn

(29.04.2021) Wegen Bauarbeiten an der Haltestelle Louisa Bahnhof fahren die Straßenbahnen der Linien 17, 18 und 19 am Freitag, 30. April, von etwa 2 Uhr bis etwa 21 Uhr nicht wie gewohnt.

Die Linie 17 ist vom Rebstockbad kommend bis zur S-Bahnstation Stresemannallee auf dem regulären Linienweg unterwegs, fährt von dort allerdings zur Beuthener Straße und – weiterhin als Linie 17 – auf dem Linienweg der Linie 18 nach Preungesheim zum Gravensteiner-Platz und sowie gleichem Weg zurück. Die Linie 18 wird im genannten Zeitraum eingestellt. Die um 7.14 Uhr in Schwanheim startende Fahrt der Linie 19 endet an der Beuthener Straße.

Auf dem unterbrochenen Abschnitt zwischen Beuthener Straße und Neu-Isenburg Stadtgrenze ist ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen im Einsatz. Ein Fahrkartenverkauf findet in den SEV-Bussen nicht statt. Fahrgäste werden gebeten, ihre Tickets an den Umsteigehaltestellen zu lösen.

Die S-Bahnlinien S3 und S4 verkehren planmäßig zwischen Südbahnhof, Stresemannallee und Neu-Isenburg. Gleiches gilt für die Buslinie 653, die den Südbahnhof mit Neu-Isenburg verbindet.

RMV-Fahrplanauskunft ist aktuell
VGF und traffiQ bitten die Fahrgäste, längere Reisezeiten einzuplanen. Über die RMV-App und auf http://www.rmv-frankfurt.de können sich Fahrgäste über die Fahrpläne und ihre neuen Verbindungen informieren.

Auch die Mitarbeitenden am RMV-Servicetelefon (069)24248024 sind rund um die Uhr erreichbar und beraten gerne. (ffm)