Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.10.2021

Werbung
Werbung

Südvogesen - mit allen Wassern gewaschen

von Ilse Romahn

(05.10.2021) In den Südvogesen ist Wasser allgegenwärtig. Quellen, Seen, Wasserfälle und Thermalbäder bieten Wasser für alle Sinne. Nicht zu vergessen das hochprozentige Kirschwasser aus Fougerolles.

Südvogesen
Foto: Alain Doire / BFC Tourisme
***

Blau und türkisfarben zeigt sich die Karstquelle des Planey bei Anjeux den Besuchern. Die Intensität der Farben variiert je nach Lichteinfall im Laufe der Tages- und Jahreszeit. Verzaubert ist der Beobachter jedoch immer. Das Naturphänomen lässt sich durch die im Wasser gelösten Salze, Kalziumkarbonat, Magnesium und leicht oxidiertem Eisen erklären. Bei gleichmäßig konstanter  Wassertemperatur von 11°C fließt der Planey über die Semouse, die Lanterne und die Saône in Richtung Rhône. Die Quelle ist über einen Waldweg gut zu Fuß zu erreichen. https://www.luxeuil-vosges-sud.fr/la-source-du-planey-anjeux

Nicht nur eine Attraktion für das Auge sondern  auch ein Genuss für die Ohren sind die zahlreichen Wasserfälle der Südvogesen. Zu den Schönsten gehören die « Cascade de Chauveroche » bei Lepuix, die « Cascade du Rummel », die « Cascades du Crémillot » und die „Cascades de la Doue de l'eau“. Von Weitem schon hört man ihr Rauschen. 

Mit Wasser direkt in Kontakt kommt man in der kleinen, historischen Stadt Luxeuil-les-Bains. Medizinische Thermalkuren werden angeboten, aber man kann die Anlagen auch nur zur Entspannung besuchen. Man wird dort von der hübschen Architektur, der Art-Deco-Inspiration und den Mosaiken überrascht.  Im SPA-Bereich warten Aqualudic-Pool, Hamam Whirlpool. Hydromassage-Bett. Die Wassertemperatur der Therme beträgt das ganze Jahr über 34 Grad. https://www.luxeuil-vosges-sud.fr/les-thermes-de-luxeuil-les-bains

Sehr nahe am Wasser gebaut sind die Ferienhäuser „Chalets Roseaux“ im Gebiet der 1.000 Teiche. Die Landschaft dort wird oft mit Finnland verglichen. Man kann direkt von der Terrasse des Ferienhauses angeln und die gefangenen Fische gleich auf dem Grill schmackhaft zubereiten https://www.massif-des-vosges.fr/sit/hlobfc070356000391/

Zu einem schönen Fischgericht, genießt man ein „natürliches Mineralwasser“ ganz aus der Nähe. Das Wasser aus Velleminfroy hat bereits 1859 von der „Académie Impériale de Médecine“ diese Bezeichnung erhalten. Heute werden täglich 50.000 Flaschen Velleminfroy abgefüllt und die Liebhaber schwören auf seine wohltuenden Wirkungen. https://www.velleminfroy.fr/

Hochprozentiger ist hingegen ein Kirschwasser aus Fougerolles, 30 Kilometer nördlich von Vesoul. Das Kirschwasser hat sogar ein eigenes, spannendes Museum, da seine Herstellung für Fougerolles und Umland von großer Bedeutung ist.https://www.luxeuil-vosges-sud.fr/visites/decibelles/detail/pcubou000v50dbep/ecomusee-du-pays-de-la-cerise

Allgemeine touristische Informationen: https://www.massif-des-vosges.fr/le-massif-des-vosges/les-vosges-du-sud/

COVID-Informationen Frankreich: https://de.france.fr/de/nuetzliche-tipps/info-coronavirus-die-situation-in-frankreich