Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.05.2021

Werbung
Werbung

Rheingau Musik Festival präsentiert Streichergipfel 2021

Es gastieren das Chamber Orchestra of Europe mit der Nachwuchselite der Kronberg Academy

von Karl-Heinz Stier

(09.04.2021) Die beiden großen Kulturinstitutionen der Rhein-Main-Region, das Rheingau Musik Festival als Veranstalter und die Kronberg Academy als Ausbildungsstätte legen in diesem Sommer den Grundstein zu einer auf mehrere Jahre ausgelegten Kooperation.

In sechs Konzerten wird das Chamber Orchestra of Europe am letzten Juli-Wochenende sein lang erwartetes Debüt beim Rheingau Musik Festival feiern und bei diesen Konzerten mit zehn jungen Solistinnen und Solisten der Kronberg Academy gemeinsam musizieren. An drei Tagen widmen sich je zwei Konzerte einer musikalischen Epoche: Die zwei Konzerte am Tag 1 nehmen die Epoche des Barock näher in den Blick, die zwei Konzerte am Folgetag Werke der Klassik und die letzten beiden Konzerte das romantische Repertoire.

In diesen herausfordernden Zeiten möchte das Rheingau Musik Festival die Nachwuchsförderung auf einer breiteren Ebene sicherstellen und in die Zukunft führen. Gemeinsam können das Festival und die Kronberg Academy den jungen, aufstrebenden Musikerinnen und Musikern eine breitere Karriereentwicklung ermöglichen, von der Ausbildung in Kronberg über weitere nachhaltigere und vielfältige Auftrittsmöglichkeiten beim Rheingau Musik Festival und zusätzlichen Saisonveranstaltern der Region. Für das Festival ist es ein weiterer, wichtiger Baustein zur Identifizierung, Bindung und Begleitung der musikalischen Nachwuchselite auf ihrem Weg an die Weltspitze. Wenn diese Vorhaben zusätzlich mit einem international renommierten Spitzenensemble wie dem Chamber Orchestra of Europe als zukünftigem Residenzorchester im Casals Forum in Kronberg realisiert werden können, ist es für alle eine Win-Win-Situation.

Der Vorsitzende der Kronberg Academy Stiftung, Raimund Trenkler: "Hier kommen mehrere Partnerschaften zusammen, zum einen die Partnerschaft zwischen der Kronberg Academy und einem Weltklasse-Ensemble, dem Chamber Orchestra of Europe, das hier im Casals Forum seine Residenz nehmen wird, und zugleich die Partnerschaft mit dem Rheingau Musik Festival. Es ist schön, dass wir diesen Weg gefunden haben, gemeinsam junge Künstler zu fördern. Die jungen Solisten sind Teil einer Weltauswahl aus zwanzig verschiedenen Nationen. Das Besondere an diesem Wochenende ist, dass zehn dieser Ausnahmetalente mit dem Chamber Orchestra of Europe zusammenkommen und sich hier als junge Solisten vor dem Orchester und ohne einen Dirigenten präsentieren."

Intendant Michael Herrmann vom Festival: „Die Kronberg Academy und das Rheingau Musik Festival haben den großen Cellisten Pablo Casals als verbindendes Element. Pablo Casals gab mir mit seinem Festival im südfranzösischen Prades den Anstoß, ein Festival zu gründen. Die Kronberg Academy wurde am 20. Todestag von Pablo Casals 1993 gegründet und seine Witwe ist bis heute die Schirmherrin. Für das Rheingau Musik Festival ist es sehr wichtig, junge Künstler zu fördern, die am Beginn ihrer Karriere stehen, und so ist die Idee entstanden, dass wir junge Künstlerinnen und Künstler der Kronberg Academy, die weltweit ausgesucht werden, zu unserem Festival einladen, und zwar in Verbindung mit dem Chamber Orchestra of Europe, das in diesem Jahr sein Festival-Debüt feiern wird. Diese Konzerte zählen zu den diesjährigen Höhepunkten des Rheingau Musik Festivals.“

Die Konzerte im Einzelnen
Freitag, 30.07.2021, 17.00 Uhr, Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal
Chamber Orchestra of Europe
William Hagen Violine

Robert Schumann Ouvertüre aus Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52
Felix Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e-Moll op. 64
Johannes Brahms „Liebeslieder. Walzer“ (Orchesterversion) (Auswahl)

Karten zu: 80,- € / 70,- € / 55,- € / 40,- € / 20,- € zzgl. Systemgebühr von 1,80 € pro Karte

Freitag, 30.07.2021, 20.00 Uhr, Kurhaus Wiesbaden, Friedrich-von-Thiersch-Saal
Chamber Orchestra of Europe  Ivan Karizna Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert-Ouvertüre op. 32 „Das Märchen von der schönen Melusine“
Robert Schumann Violoncellokonzert a-Moll op. 129
Johannes Brahms Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16

Karten zu: 80,- € / 70,- € / 55,- € / 40,- € / 20,- € zzgl. Systemgebühr von 1,80 € pro Karte 

Weitere Konzerte sind nachzulesen unter www.rheingau-musik-festival.de