Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.02.2023

Werbung

Revolution und Rosen - Die Gagern-Familie in Hornau

Mit Michael Quast und dem Ensemble der Fliegenden Volksbühne Frankfurt

von Adolf Albus

(11.01.2023) Am Samstag, dem 11. Feb. 2023 und am Samstag, dem 25. Feb. 2023 jeweils um 19 Uhr sind Michael Quast und das Ensemble der Fliegenden Volksbühne Frankfurt, mit Revolution und Rosen - Die Gagern-Familie in Hornau, in der Stadthalle Kelkheim, Gagernring1 zu Gast.

Zum 175. Jubiläum der Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche beauftragte die Stadt Kelkheim die Fliegenden Volksbühne Frankfurt mit der Produktion eines Theaterstücks, dessen Szenenfolge von Rainer Dachsel geschrieben und von Michael Quast arrangiert wurde.

Denn der Kampf um Bürgerrechte und die Einheit der Deutschen Nation sind eng mit der Familie Gagern und ihrem Hofgut in Hornau bei Kelkheim verknüpft - vom Treueschwur auf dem Staufen bis zum Paulskirchenparlament.

Das Hofgut im heutigen Kelkheim Hornau war fast ein halbes Jahrhundert lang von 1818 bis 1866 im Besitz der Freiherren von Gagern. Von hier aus gingen wichtige Impulse für die politische Entwicklung Deutschlands und in der Frankfurter Paulskirche aus.

Hans Christoph von Gagern war Anfang des 19. Jahrhunderts Minister im Herzogtum Nassau und ein Diplomat von europäischem Rang. In Paris verhandelte er mit Napoleon und dessen Außenminister Talleyrand, auf dem Wiener Kongress war er an der Neuordnung Deutschlands und Europas beteiligt.

Drei seiner Söhne, Friedrich, Heinrich und Maximilian von Gagern setzten sich schon im Vorfeld und in der Revolution 1848 für die Einheit und Freiheit Deutschlands ein.

Heinrich von Gagern wurde zum Präsidenten der ersten Nationalversammlung 1848 in der Frankfurter Paulskirche gewählt. Er war – wie auch sein Bruder Maximilian – an der Ausarbeitung der Verfassung beteiligt. Friedrich von Gagern starb in der Schlacht von Kandern.

Die Aufführung erzählt die Geschichte dreier politikbegeisterter Brüder – Friedrich, Heinrich und Maximilian von Gagern -  spannend und tragisch zugleich.

Die Eintrittskarten in Höhe von 20,-- € sind bei den nachfolgend aufgeführten Vorverkaufsstellen erhältlich:

  • Buchhandlung Tolksdorf, Kelkheim, Frankenallee 6, Tel. (06195)90 22 00
  • Pabst Post & Paper, Frankfurter Str. 50, Tel: (06195)5469
  • Kulturreferat der Stadt Kelkheim (Taunus), Gagernring 6, Tel. (06195)803-850,
  • E-Mail: kultur@kelkheim.de
  • Viola’s Bücherwurm, Kelkheim, Bahnstr.13, Tel. (06195)900818
  • www.frankfurt-ticket.de