Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.11.2019

Werbung
Werbung

Restaurierte Natursteinvasen im Grüneburgpark wieder aufgestellt

von Ilse Romahn

(28.10.2019) Die drei großen Steinvasen im Grüneburgpark strahlen in neuem Glanz. Sie wurden restauriert und wieder im Park aufgestellt. Während der Restaurierung wurde nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten sehr kleinteilig Material ergänzt.

Vorrangig war dabei die Erhaltung der originalen Substanz durch eine vorsichtige Reinigung und die fachgerechte Schließung von Rissen. Außerdem wurden alte Verdübelungen erneuert und ein Schutz gegen Graffiti aufgebracht.

Die zwei Natursteinvasen links und rechts des Parterres, unterhalb des ehemaligen Palaisplatzes, wurden an ihrem Ursprungsstandort wiederaufgebaut.

Die weiter südlich stehende einzelne Vase konnte nicht am ursprünglichen Standort bleiben, da die vorhandenen Wurzeln zweier benachbarter Walnussbäume das Fundament der Vase in Schieflage gebracht hatten. Diese Vase wurde daher etwa 20 Meter nach Süden versetzt und am neuen Standort entsprechend der Forderung des Denkmalschutzes durch die Pflanzung von Rhododendren rund um die Vase die Situation im Jahr 1930 wiederhergestellt.

Künftig werden die Steinvasen durch hölzerne Einhausungen während der Wintermonate vor Witterungseinflüssen geschützt. (ffm)