Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.02.2020

Werbung
Werbung

Reisegesundheit: 55 Prozent Darmparasit-Infektionen aus dem Ausland

von Ilse Romahn

(31.01.2020) Die gefühlte Wahrheit deckt sich mit der Statistik: Durchfall ist die mit Abstand am häufigsten auftretende Infektion im Urlaub. Etwa 30 Prozent aller Reisenden erkranken daran. In den meisten Fällen lösen verunreinigtes Wasser oder rohe Lebensmittel die Beschwerden aus.

Manchmal nistet sich jedoch auch der Darmparasit Giardia lamblia ein und verursacht eine Giardiasis. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) stammen 55 Prozent dieser Krankheitsfälle aus dem Ausland.

Etwa jede zehnte Infektion aus Indien
Den Experten des RKI zufolge gehört Giardiasis zu den klassischen reiseassoziierten Krankheiten. Besonders betroffen sind Reisende nach Indien. Laut dem Infektionsepidemiologischen Jahrbuch meldepflichtiger Krankheiten für 2018 des RKI stammten 273 der insgesamt 1.276 gezählten Giardiasis-Reiseinfektionen von dort. Mitunter leiden Betroffene an lang andauernden und über Jahre wiederkehrenden Durchfällen, Beschwerden im Oberbauch, schmerzhaften Blähungen und verlieren Gewicht.

72 Prozent der Diagnosen mit Labortests
Nur die richtige Diagnose ermöglicht auch eine heilsame Behandlung: Medikamente können die Darmparasiten wieder vertreiben. Die Ursache des unangenehmen Reiseimports spüren Mediziner zunehmend mit Labortests auf. Nach Angaben des RKI lieferten im Jahr 2018 unterschiedliche Testverfahren insgesamt 72 Prozent der Diagnosen: In 63 Prozent der Fälle bestimmten Mediziner typische Antikörper gegen die Parasiten im Blut (Antigentest). Der Anteil von molekulardiagnostischen Verfahren zur Analyse des Erregererbguts (PCR-Test) lag bei neun Prozent.

Weitere Informationen zur Gesundheit auf Reisen enthält das IPF-Faltblatt „Reisemedizin“. Kostenloser Download sowie direkte Bestellung auf www.vorsorge-online.de. Bestellung auch beim IPF-Versandservice, Postfach 12 44, 63552 Gelnhausen. Dabei unbedingt den Titel, Namen und vollständige Adresse angeben.