Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Regionale Lang- und Kurzfilme, VR-Produktionen und Video- und Filmkunstarbeiten gesucht

von Ilse Romahn

(11.11.2021) Das LICHTER Filmfest Frankfurt International sucht für seine Jubiläumsausgabe vom 10. Mai bis zum 15. Mai 2022 nach neuen Filmproduktionen aus Hessen und der Rhein-Main-Region. Ab sofort können Lang- und Kurzfilme bis zum 1. März 2022 eingereicht werden. Auch für den 12. LICHTER Art Award sowie den 6. VR Storytelling Award suchen die Festivalmacher nach neuen Produktionen.

Regionaler Lang- und Kurzfilmwettbewerb
Ab sofort machen sich die Festivalmacherinnen nd -macher wieder auf die Suche nach neuen Filmproduktionen aus Hessen, die bei der 15. Ausgabe des LICHTER Filmfest Frankfurt International vom 10. bis 15. Mai 2022 um die Titel „Bester regionaler Langfilm“ und „Bester regionaler Kurzfilm“ konkurrieren.

Bis zum 1. März 2022 können für die beiden Wettbewerbe wieder Filme aller Genres eingereicht werden. Als Merkmal gelten der Wohnort der RegisseurIn, der Ort der (Ko-)Produktion sowie der Drehort oder der Ort der Postproduktion. Auch Filme, die eine Förderung aus der Region bekommen haben, sind zur Teilnahme aufgerufen.

Eine Film-Jury aus je drei profilierten ExpertInnen entscheidet über die Vergabe der mit Geld- und Sachprämien dotierten Preise. Filme, die bis zum Einsendeschluss am 1. März 2022 nicht fertiggestellt sind, können nach Absprache nachgereicht werden.

Für die 12. Ausgabe des Wettbewerbs können bis zum 1. März 2022 wieder Video- und Filmkunst-Arbeiten aller Genres eingereicht werden. Eine internationale Fachjury wird aus allen Einreichungen fünf FinalistInnen auswählen, deren Arbeiten während der Festivalwoche zu sehen sind. Alle bildende KünstlerInnen, FilmregisseurInnen, Kunst- und Filmstudierenden können an dem Wettbewerb teilnehmen. Es werden nur Arbeiten angenommen, die als Hauptmedium Film oder Video verwenden. Preisträger wird bei einer feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben und darf sich über ein Preisgeld im Wert von 1.000 Euro freuen. Die Ausstellung mit den fünf Finalisten wird in der Räumlichkeit des Ausstellungspartners basis e.v. präsentiert.

Im Rahmen des 15. Lichter Filmfests vom 10. bis bis 15. Mai 2022 wird zum sechsten Mal ein Preis für den besten 360° Film ausgelobt. Wie in den Jahren zuvor suchen wir daher 360° Filme aus der ganzen Welt, die sich dem Medium in narrativer, dokumentarischer und vor allem kreativer Weise nähern und innovative visuelle Strategien erproben.

Ab jetzt bis zum 1. März 2022 können lineare 360° Filme eingereicht werden, die auf mobilen Headsets abgespielt werden können und die nicht länger als 20 Minuten sind. Aus allen Einreichungen wählt eine unabhängige Jury die fünf besten Filme aus und bestimmt den oder die GewinnerIn. Die fünf Filme präsentiert LICHTER dann als VR Finalisten seinem Publikum, am Ende des Festivals wird der oder die GewinnerIn bekanntgegeben. Neben einem Geldpreis gibt es natürlich auch die begehrte Bembel-Trophäe, die auf keinem Regal eines ambitionierten Filmschaffenden fehlen darf.