Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Werbung
Werbung

Römische Küche und Gladiatoren im Römerkastell-Saalburg

von Ilse Romahn

(14.05.2024) Das Römerkastell Saalburg in Bad Hemburg lädt zu Pfingsten, am 19. und 20. Mai, von 10 bis 17 Uhr, zu einem ganz besonderen Thementag ein. An diesem Wochenende gibt es viel zu erleben und zu erfahren für große und kleine Gäste. Die römische Kochkunst hat einen festen Platz im Programm der Saalburg.

Gladiatoren
Foto: R. Schwarz
***

Es gibt einfache klassische Gerichte wie “Moretum”, einen Frischkäse mit vielen Kräutern, oder “Puls”, den römischen Getreideeintopf. Raffiniertere Rezepte für Hauptgerichte, Häppchen und Süßspeisen waren den gehobenen Kreisen vorbehalten.

Aber auch für die Gladiatoren, die damaligen Leistungssportler und Showstars der Römer, war die richtige Ernährung wichtig. Wer kochte im Gladiatorenlager
und was wurde serviert? Und wie trainierten und kämpften die Gladiatoren damals? In ihrem beeindruckenden Versorgungszelt sowie an vielen weiteren
Stationen, präsentiert die I. Römerkohorte Opladen die römische Küche. Die Gladiatores Berolinenses zeigen in Schaukämpfen ihre Kampfkunst und geben allen Interessierten die Möglichkeit zu einem Probetraining. Wer also mit allen Sinnen die historische Kochkunst und Kampfkunst erleben und sich davon inspirieren lassen will, sollte diese Gelegenheit nicht verpassen. Wer möchte, kann sich von einem Steinzeitkoch zeigen lassen, wie eine Kochgrube
funktioniert.

Alles Wissenswerte über das Römerkastell ist bei Führungen zu erfahren, die zu unterschiedlichen Zeiten angeboten werden.

Für das leibliche Wohl sorgt das Museumsrestaurant Taberna mit Kulinarischem nach römischen Rezepten oder Gerichten aus der heutigen Küche.

Der Eintritt beträgt an diesem Tag acht Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder. Die Familienkarte kostet sechszehn Euro. Bei dieser Veranstaltung mit
besonders umfangreichem Programm werden keine Ermäßigungen und Gruppenpreise gewährt. Alle Führungen, Vorführungen und Mitmachangebote sind im regulären Eintritt enthalten.

Archäologischer Park und Museum sind von 9 bis 18 Uhr geöffnet, ebenso der Museumsshop. Das Museumsrestaurant Taberna öffnet von 10 bis 18 Uhr.