Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Quadspaß, KI-Kunst, Schokoträume: Osterferien im Lausitzer Seenland

von Ilse Romahn

(18.03.2024) Mit riesigen Seen, autofreien Radwegen und ungewöhnlichen Freizeiterlebnissen ist das Lausitzer Seenland ein beliebtes Familienreiseziel. In den Osterferien lädt die Region zwischen Berlin und Dresden zu Quadtouren, Schatzsuchen, Ostereierwerkstatt und mehr ein. Das sind die fünf spannendsten Angebote.

Quadfahren im Lausitzer Seenland: Kinder ab sieben Jahren dürfen auf dem Beifahrersitz Platz nehmen
Foto: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V., Nada Quenzel
***

Quadcenter Klein Partwitz: ehemaliges Tagebaugelände erkunden
Am ehemaligen Tagebau über sandige Pisten düsen, durch Matschlöcher driften und spüren, wie die Jacke im Fahrtwind flattert: Das ist Offroad-Quadfahren im Lausitzer Seenland. Hier dürfen sogar Kinder ab sieben Jahren auf dem Beifahrersitz Platz nehmen und mit Mama oder Papa das Gelände erkunden. Das Quadcenter Klein Partwitz bietet auf Voranmeldung zweistündige Touren für Eltern mit Kindern an. Erfahrene Guides begleiten die Familien über Offroad-Gelände an den Seen zwischen Senftenberg, Hoyerswerda und Spremberg sowie um den aktiven Tagebau Welzow-Süd. Im Anschluss übernehmen die Jüngsten selbst das Steuer: Mit dem Kinderquad geht es für 20 Minuten auf den Rundkurs des Quadcenters.

Findlingspark Nochten: Erlebnispfad entdecken
7000 Findlinge auf 20 Hektar: Der Findlingspark Nochten südwestlich von Boxberg/Oberlausitz ist ein weltweit einmaliger Freiraum. Ein neuer, interaktiver Erlebnispfad lädt Familien dazu ein, ihn in den Osterferien gemeinsam zu erkunden. Findling Skandy und Heideelfe Erika führen als Protagonisten zu acht Stationen im Park und vermitteln dabei spielerisch Wissen zu Geologie und Pflanzenwelt. Mal lösen Kinder knifflige Rätsel, mal spielen sie ein liebevoll gestaltetes Memory oder lassen sich in einem überdimensional großen Bilderrahmen fotografieren. Auf dem Wüstenspielplatz erkunden sie Höhlen und Schöpfbrunnen. In der Eiszeitausstellung erfahren sie, wie die tonnenschweren Felsbrocken einst den weiten Weg aus Skandinavien über die Ostsee bis in die Lausitz geschafft haben.
Veranstaltungstipp: Am Ostermontag, 1. April, feiert der Findlingspark Nochten Familienfest mit Last-Minute-Ostereiersuche.

Schloss und Festung Senftenberg: Schatzsuche und Ostereierwerkstatt ausprobieren
Eine sächsische Festung in Brandenburg? Die Senftenberger Schloss und Festungsanlage ist ein kurioses Relikt der Geschichte. Das hier befindliche Museum lädt Besucher zum Spaziergang durch den historischen Komplex und die Epochen, die hier ihre Spuren hinterlassen haben. In den Osterferien begeben sich Kinder zwischen den alten Gemäuern auf Schatzsuche. Ausgerüstet mit einer Schatzkarte finden sie heraus, welche Bestrafungen es im Mittelalter gab, was Kaufleute hier einst anboten oder wer mit dem Hochrad aus der Schweiz in die Lausitz fuhr. Mit dem richtigen Lösungswort gibt es am Ende eine kleine Überraschung. Außerdem können Kinder in den Ferien traditionsreiche Handwerkstechniken selbst ausprobieren: In der Ostereierwerkstatt entstehen zum Beispiel mit farbigem Wachs verzierte sorbische Eier. Inspiriert von der Ostereierausstellung im Schloss kann man aber auch Blumen sticken oder in der Kunstsammlung Lausitz beim „Malen mit Licht“ den Eisenblaudruck ausprobieren. Eine Anmeldung ist unter museum@osl-online.de erforderlich.Veranstaltungstipp: Am Karfreitag, 29. März lädt das Museum Schloss und Festung Senftenberg zum Familientag „Ostern im Schloss“ ein. Auf dem Programm stehen Märchentheater, Ostereierwerkstatt und Osterspiele.

Zuse-Computer-Museum Hoyerswerda: Malen mit KI
Konrad Zuse war einer der wichtigsten Pioniere der Computertechnik, sein 1941 vollendeter „Z3“ der erste funktionsfähige Computer der Welt. Kaum bekannt ist, dass der gebürtige Berliner sein Abitur in Hoyerswerda ablegte. Hier entführt heute das Zuse-Computer-Museum interessierte Besucher in die Kindertage der Digitaltechnik, als energiehungrige Rechenmaschinen noch mit Lochstreifen gefüttert wurden. Mittels Rätselheft können Kinder ab acht Jahren die facettenreiche Ausstellung auf eigene Faust erkunden. Die aktuelle Sonderausstellung „Behind His Glasses“ wirft einen Blick auf den Künstler Konrad Zuse. Höhepunkt für Kinder ist eine KI-Kunststation. Am 4. April gibt es dazu unter dem Motto „Malen nach Zuse 2.0“ auch einen Workshop. Eine Anmeldung ist unter marketing@zuse-computer-museum.com möglich.

Confiserie Felicitas: Schokolade verzieren
Naschkatzen und Schleckmäuler sind in den Osterferien in der Confiserie Felicitas in Hornow richtig. Aus belgischer Rohschokolade entstehen hier seit 1992 feine Pralinen, Hohlfiguren und Schokoladen. In der Mitmachschauwerkstatt können sich Familien selbst als Chocolatiers ausprobieren und ihre eigenen Schokoladen kreieren. Im Schoko-Kino erfahren sie Wissenswertes zur Geschichte der Confiserie, im Café werden feine Torten und hausgemachtes Eis serviert. Für die Jüngsten gibt es einen Spielplatz und einen Streichelzoo.

Alle vorgestellten Freizeitanbieter hat der Tourismusverband Lausitzer Seenland als familienfreundlich ausgezeichnet. Die präsentierten Ausflugsziele sowie weitere Tipps sind unter www.familienurlaub-lausitzerseenland.de gelistet.

Familienfreundliche Unterkünfte mit freien Kapazitäten um Ostern

Südseequartier: www.suedseequartier.de

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. www.lausitzerseenland.de