Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.06.2024

Werbung
Werbung

Popakademie-Konzert im Weltkulturen Museum

Internationales Crossover mit Percusiano und Bero

von Ilse Romahn

(10.06.2024) Das Weltkulturen Museum lädt am Donnerstag, 13. Juni, um 19 Uhr, zum Konzert „Klangwelten im Dialog – Internationales Crossover“ mit Max Gerwien und Ilja Ruf von der Band Percusiano sowie Emanuel Abanto, Berivan Canbolat und Dominik Gusch von der Band Bero ein. Kulturelle Grenzen überbrücken, gemeinsame Kreativität und Freude an der Unterschiedlichkeit klanglicher Kulturen gewinnen: Bei keiner Kulturform liegt das näher als beim gemeinsamen Musizieren.

Percusiano (oben) und Bero (unten)
Foto: Ellen Schmauss
***

Das zeigen auch die beiden Mannheimer Bands Percusiano und Bero, deren Mitglieder alle an der dortigen Popakademie Baden-Württemberg studieren. Bei Percusiano treten der Percussionist Gerwien und der Pianist Ruf in einen musikalischen Dialog. Die beiden verbindet eine gemeinsame Interpretationsfreude, mit der sie in dieser Formation seit 2022 das Publikum begeistern. Das Duo verspricht ein vielseitiges Programm verschiedener Musikstile, emotional und kreativ umgesetzt mit zahlreichen Instrumenten aus verschiedenen Kontinenten. Bero fusioniert Pop und Rock mit traditionellen Klängen und lädt in eine Welt voller Klänge und Farben ein. Pulsierende Grooves und Rockgitarre treffen auf die Töne der türkischen Langhalslaute Baglama und verbinden sich zu einem gemeinsamen Klangbild.

Sowohl bei Percusiano als auch Bero stehen traditionelle und neue Sounds im Dialog und führen zu innovativen klanglichen Interpretationen und Musikvorstellungen. Das Konzert begleitend zur Ausstellung „Klangquellen. Everything is Music!“ am Schaumainkai 29 findet in Kooperation mit der Popakademie Baden-Württemberg statt. Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Eine Anmeldung ist online unter weltkulturenmuseum.de erforderlich. (ffm)