Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Polizei-Kontrollen im nördlichen Stadtgebiet

von Helmut Poppe

(10.09.2020) Letzten Dienstag, den 08.09.2020, führten Beamte des 14. Polizeireviers, unterstützt von Kräften der Bereitschaftspolizei, Kontrollen im nördlichen Teil von Frankfurt durch. Zwei Autofahrer mussten ihre Autos stehen lassen.

Auf der Jean-Monnet-Straße geriet ein Autofahrer in eine Kontrollstelle, welcher offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dieser musste sein Fahrzeug stehen lassen. Ein bei ihm aufgefundenes Einhandmesser stellten die Beamten bereits sicher. Nachdem eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde, konnte er schließlich gehen.

Nachdem im weiteren Verlauf der Kontrollmaßnahmen mehrere Personen im "Kleinen Zentrum" des Stadtteils Niederursel einer Kontrolle unterzogen wurden, fanden Beamte in einem nahegelegenen Gebüsch rund 37 Gramm Marihuana und rund 4 Gramm Haschisch auf. Dieses konnte keiner der Personen zugeordnet werden und wurde sichergestellt. (ots)