Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.02.2021

Werbung
Werbung

Politikstunde zum Superwahljahr 2021

von Ilse Romahn

(19.02.2021) Den Wahl-O-Mat nutzen und sich überparteilich über die Parteien informieren. So geht’s: Politikstunde am Freitag, 19. Februar, live um 11 Uhr mit Prof. Dr. Stefan Marschall.

Nicht nur der Bundestag wird in diesem Jahr neu gewählt, in sechs Bundesländern stehen zusätzlich Landtagswahlen an. Am 14. März eröffnen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz das Superwahljahr. Dann folgt die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt im Juni. Am 26. September endet das Wahljahr mit der Bundestagswahl und den drei Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen.

Live und mit den Fragen der Zuschauenden  wird in der Politikstunde am Freitag, 19. Februar, ab 11 Uhr gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Marschall, Politikwissenschaftler an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf und Leiter der Wahl-O-Mat-Forschung, das Superwahljahr 2021 besprochen und wie Sie sich überparteilich über die Positionen der Parteien in Deutschland informieren können.

Den aktuellen Stream finden Sie auf www.bpb.de/politikstunde, https://www.youtube.com/watch?v=gX3daFudgvs und auf www.facebook.de/bpb.de.

Dazu passend als Tipp der Wahl-O-Mat auf der Website der bpb. Mit dem Wahltool können Sie testen, welche zur Wahl zugelassene Partei der eigenen politischen Position am nächsten steht, die Positionen der einzelnen Parteien untereinander und mit der eigenen Meinung abgleichen und sich weitergehend über die Themen der anstehenden Wahlen informieren www.wahl-o-mat.de

Das Angebot richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, Studierende und andere Politikinteressierte! Die Streaming Inhalte können auf der Website der bpb unter www.bpb.de/politikstunde" sowie auf den Social Media Kanälen (Facebook, Youtube und Twitter) der bpb live abgerufen werden, im Nachgang sind sie auf der Website und dem Youtube Kanal unbegrenzt verfügbar.

"Wir sehen, hören, bilden und streamen uns!"

Bundeszentrale für politische Bildung  www.bpb.de