Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.10.2021

Werbung
Werbung

Planungsdezernent Josef bewilligt Förderung für Wohnungen

Neubau im Frankfurter Bogen wird mit rund 4,4 Millionen Euro unterstützt

von Ilse Romahn

(11.10.2021) Städtische Förderung für preisgünstigen Wohnraum: Für ein im Bau befindliches Projekt der ABG Frankfurt Holding im Frankfurter Bogen hat Planungsdezernent Mike Josef jetzt mehrere Bewilligungsbescheide unterzeichnet. Mit dem Neubauvorhaben an Kantapfel- und Goldpeppingstraße entstehen 25 Wohnungen im Förderweg 1, 23 Wohnungen im Förderweg 2 und 64 freifinanzierte Wohnungen.

Der künftige Mietpreis für die geförderten Wohnungen liegt je nach Einkommensstufe zwischen 5,50 Euro und 10,50 Euro pro Quadratmeter und Monat.
 
Für die Wohnungen des Förderwegs 1 werden ein Baukostenzuschuss über rund 1,42 Millionen Euro, ein Darlehen über 250.000 Euro sowie ein Zuschuss zum Mietertrag in Höhe von bis zu rund 630.000 Euro bewilligt. Im Förderweg 2 werden ein Darlehen über rund 1,42 Millionen Euro sowie ein Zuschuss von bis zu rund 700.000 Euro bewilligt – insgesamt also über 4,4 Millionen Euro.
 
„Beim letzten größeren Wohnbauvorhaben im Frankfurt Bogen entstehen rund 40 Prozent geförderter Wohnraum, den wir als Stadt Frankfurt gerne unterstützen. Das sind preisgünstige Wohnungen für all jene, die sich auf dem freien Wohnungsmarkt nicht aus eigener Kraft mit bezahlbaren Wohnungen versorgen können“, sagt Josef. „Unsere breit aufgestellte Wohnungsbauförderung kommt somit Haushalten mit unterschiedlichen Einkommen zugute und trägt zu einer sozial ausgewogenen Mischung der Quartiere bei.“  
 
Weitere Informationen zu den städtischen Programmen der Wohnungsbauförderung finden sich unter stadtplanungsamt-frankfurt.de im Internet. (ffm)