Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Perspektiven auf das Design und aus dem Design

Eine Veranstaltung der HfG Offenbach zu Gast im Museum Angewandte Kunst

von Ilse Romahn

(30.10.2019) Designer antizipieren Zukunft. Der Einführung eines neuen Produktes auf den Markt geht nicht etwa ein linearer Verlauf voraus, bei denen Designer Produkte gestalten, Unternehmen sie umsetzen und die Öffentlichkeit dieses Geschehen schließlich rezipiert.

Vielmehr handelt es sich bei Produktentwicklungen um reziproke Prozesse, die sich zwischen Stakeholdern und Designern, zwischen Industrie und Nutzern abspielen. Spätestens seit der Begriff des „User Experience Testings“ in aller Munde ist, kann auch mit einer verstärkten Einbindung der Nutzer in den Designprozess gerechnet werden. Die Perspektiven auf Design sind so vielfältig wie die Anforderungen, die an die Designer gestellt werden. Die Vortragsreihe Design - Inside - Outside widmet sich Aspekten der Produktgestaltung, die vor allem in Verbindung mit externen Einflussfaktoren stehen.

An jedem Mittwoch im November wird daher jeweils ein Vertreter der Entwurfspraxis, der Industrie und des Kulturbetriebes im Museum Angewandte Kunst zu Gast sein. Die Vorträge mit anschließender Diskussion beginnen jeweils um 18 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt 3,50 Euro und ist für Studierende frei.

Mit Oliver Grabes (Braun Design) am ersten Mittwoch im November und Marco Achenbach (Lamy) am 13. November stehen Einblicke in den Designprozess zweier designorientierter Unternehmen im Fokus. Kernfrage wird sein, wie sich die Produktentwicklungsprozesse in den Unternehmen vom Entwurf eines Produkts bis zu dessen Einführung auf den Markt darstellen.

An den beiden darauffolgenden Terminen geht es verstärkt um die Rezeption von Produkten und der gestalterischen Haltung. Mit Direktor Matthias Wagner K (Museum Angewandte Kunst, Frankfurt) rückt am Mittwoch, 20. November das Museum als Ort der Präsentation und des Diskurses von Design, Gestaltern und Gesellschaft in den Mittelpunkt. Der Soziologe Tilman Allert (Goethe Universität Frankfurt) wird am Mittwoch, 27. November Erscheinungsformen von Lebensstilen in der Moderne, die in der Produktkultur anschaulich werden, in den Fokus nehmen.

Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt