Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.11.2019

Werbung
Werbung

Partnerstadt Guangzhou: ‚Zusammenarbeit weiter stärken‘

von Ilse Romahn

(31.10.2019) Oberbürgermeister Peter Feldmann hat seinen Besuch in Frankfurts chinesischer Partnerstadt Guangzhou fortgesetzt. Das Stadtoberhaupt war mit einer Delegation auf Einladung der 15-Millionen-Stadt im Zentrum des Perlfusdeltas nach China gereist.

Peter Feldmann im Guangzhou Institute of Technology, 3. v. li. Tang Haohao, Vizepräsident des Stadtparlaments von Guangzhou
Foto: Stadt Frankfurt
***

Von Dienstag, 29. Oktober, bis Donnerstag, 31. Oktober, tauschte sich Feldmann mit Partnern vor Ort zu zukünftigen Kooperationen und gemeinschaftlichen Projekten aus.

Auf dem Programm stand am Mittwoch, 30. Oktober, der Besuch des Guangzhou Institute of Technology. „China wird im Bereich Technologie immer stärker und wir erhoffen uns auf diesem Feld fruchtbare Kooperationen“, erklärte Feldmann. „Auch in Frankfurt können wir auf einen rasanten technologischen Fortschritt stolz sein. So haben wir beispielsweise gemeinsam mit der Frankfurt University of Applied Sciences, der Frankfurt Rhein Main GmbH und Unternehmern aus der Branche die Initiative ‚AI Frankfurt‘ ins Leben gerufen, welche die Entwicklung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz in der Region fördert. Das ist einer von vielen Bereichen, in denen Frankfurt und Guangzhou von ihrer Partnerschaft und dem gegenseitigen Austausch profitieren können.“

Im Guangzhou Urban Planning Exhibition Center sprach Feldmann mit Experten über Stadtplanung. Das älteste Forschungsinstitut Südchinas hat kürzlich ein Projekt mit Lyon aufgenommen, mit dem Guangzhou ebenso wie Frankfurt eine Städtepartnerschaft pflegt. In Planung ist ein Forschungsprojekt, das alle drei Städte vereint – zu diesem Zweck ist das Guangzhou Urban Planning Exhibition Center bereits in Kontakt mit der Frankfurt University of Applied Sciences getreten, weitere Gespräche sind vereinbart. Auf dieses neue Modell der Kooperation war Feldmann besonders stolz: „Die trilaterale Zusammenarbeit zwischen Frankfurt, Guangzhou und Lyon entwickelt sich weiter. Für die Zukunft arbeiten wir neben der Stadtplanung auch an Projektideen im Bereich Wissenschaft. Unsere Bereitschaft ist groß, die deutsch-französisch-chinesische Zusammenarbeit weiter zu stärken.“

Lyon ist Frankfurts älteste Partnerstadt – das Abkommen mit der drittgrößten französischen Metropole wurde bereits 1960 geschlossen. Mit Guangzhou ist Frankfurt seit 1988 verbunden. Zentral bei der Kooperation sind persönliche Begegnungen und der Erfahrungsaustausch zwischen den Städten, weshalb die Stadt Frankfurt Schul- und Vereinsaustausche sowie Kooperationen in den Bereichen Kultur und Wissenschaft fördert. (ffm)