Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.05.2022

Werbung
Werbung

Paris 2024 Eröffnungsfeier im Herzen der Stadt

Die weltweit größte Sportveranstaltung im Zentrum von Paris

von Ilse Romahn

(17.01.2022) Paris war zuletzt 1924 Gastgeber der Spiele. Exakt 100 Jahre später werden die Olympischen und Paralympischen Spiele wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis: ein großes Fest, sportliche Höchstleistungen, geprägt vom Geist der Zusammengehörigkeit und Einheit.

Paris 2024 Eröffnungsfeier im Herzen der Stadt
Foto: Atout France #ExploreFrance
***

Am 26. Juli 2024 werden sich alle Augen auf die Stadt richten, die mit einer spektakulären Eröffnungszeremonie die olympischen Werte verkündet. Das ehrgeizige Projekt, welches das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Hunderten von Akteuren ist, soll den Parisern, den Bewohnern der Region Île-de-France und den Touristen gleichermaßen Freude bereiten.

Diese Eröffnungsfeier wird in die Geschichte der Spiele eingehen. Zum ersten Mal wird diese nicht in einem Stadion, sondern im Herzen der Hauptstadt stattfinden. Die Athleten werden am Bord von rund 160 Booten an den großen Kais vorbei und unter den ikonischen Seine-Brücken hindurch getragen – in einer einzigartigen und für alle frei zugänglichen Zeremonie.

Die Entscheidung, die Pariser Spiele auf der Seine zu eröffnen, ist Teil einer ehrgeizigen und zukunftsorientierten Strategie. Mit der Umwandlung der Seineufer in Fußgängerpromenaden seit 2016 sollen sich die Pariser wieder mit dem Fluss verbunden fühlen. Sogleich entstehen so mehr Möglichkeiten, Sport am und im Wasser zu treiben bzw. einfach am Wasser spazieren zu gehen und die Umgebung zu genießen. Mit den Olympischen und Paralympischen Spielen 2024 in Paris wird nun ein neues Kapitel in dieser Geschichte aufgeschlagen: Schwimmen in der Seine.

„Die Eröffnungszeremonie von Paris 2024 wird etwas ganz Besonderes und ihre Inszenierung einfach unglaublich. Es wird eine Feier für alle Menschen, woher sie auch kommen. Wir werden der Welt das Beste, was Frankreich zu bieten hat, zeigen. Ein Fest wie kein anderes ... und die ganze Welt ist eingeladen!“ – so Tony Estanguet, Präsident des Organisationskomitees von Paris 2024

Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 werden nicht nur eine Gelegenheit sein, die Stadt des Lichts, ihr Kulturerbe und all ihre Neuheiten, Innovationen und neuen nachhaltigen Verkehrsmittel zu präsentieren, sondern auch die Vielfältigkeit des touristischen Angebots in anderen französischen Städten und Überseegebieten anzupreisen, z. B. durch Segelveranstaltungen in Marseille und Surfen auf Tahiti.

Frankreich als Gastgeberland wichtiger internationaler Sportereignisse
Frankreich bereitet sich darauf vor, innerhalb von 18 Monaten gleich drei sportliche Großereignisse auszurichten. Neben den Olympischen und Paralympischen Spielen 2024 wird Frankreich die Ehre haben, auch Gastgeber der FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften in Courchevel und Méribel (6.-19. Februar 2023) sowie der Rugby-Weltmeisterschaft Frankreich 2023 (8. September bis 28. Oktober 2023) zu sein. All diese Veranstaltungen werden für alle Regionen Frankreichs die Gelegenheit sein, ihr Kulturerbe, ihre Gastronomie und ihre Lebensart zu präsentieren, die mit den Werten des Sports rund um Kultur und Festlichkeit im Einklang stehen.