Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.01.2021

Werbung
Werbung

Paketmengen bleiben hoch

von Ilse Romahn

(08.01.2021) Im Paketzentrum Obertshausen bearbeitet die Post jeden Werktag momentan rund 580.000 Pakete und Päckchen.

Auch nach Weihnachten bleiben die Paketmengen hoch. Jeden Tag laufen im Paketzentrum der Deutschen Post in Obertshausen rund 580.000 Sendungen in ein- und abgehender Richtung über die Bänder.
Foto: Deutsche Post DHL
***

Nach Rekordmengen zu Weihnachten bleiben die Paketmengen hoch. Nachdem die Deutsche Post vor Heiligabend bundesweit Rekordmengen mit bis zu 61 Millionen Paketsendungen wöchentlich sortiert hat (Zum Vergleich: Die stärkste Woche 2019 lag bei 47 Millionen Paketen), sorgen Corona-Lockdown, der Versand von Retourensendungen und das Einlösen von Weihnachts-Geschenkgutscheinen weiterhin für deutlich mehr Sendungen als im Vorjahr. Das gilt auch für das Paketzentrum der Deutschen Post in Obertshausen, wo das Unternehmen pro Werktag momentan rund 580.000 Pakete und Päckchen in ein- und abgehender Richtung bearbeitet. Zum Vergleich: An Spitzentagen vor Weihnachten waren dies etwa 680.000 Paketsendungen und an normalen Tagen sind es rund 480.000 Pakete und Päckchen.

Zentrales Drehkreuz für Pakete
Das Paketzentrum im Gewerbegebiet Herbäcker ist seit Mai 2013 das zentrale Drehkreuz für die Paketlogistik der Deutschen Post im Rhein-Main-Gebiet. Der Versorgungsbereich des Paketzentrums reicht von Homberg/Ohm im Norden bis nach Amorbach im Süden und von Weilburg im Westen bis nach Fulda/Hilders im Osten.