Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.03.2021

Werbung
Werbung

Onlineterminvergabe des Flörsheimer Stadtbüros wird sehr gut angenommen

von Adolf Albus

(17.02.2021) Mitte Januar hat die Stadtverwaltung ein internetbasiertes System zur Vergabe von Besuchsterminen des Stadtbüros eingerichtet.

„Die Einführung ist völlig problemlos verlaufen und die Bürgerinnen und Bürger haben das neue Angebot sehr gut angenommen“, freut sich Bürgermeister Dr. Bernd Blisch. Im Schnitt wurden 35 Termine pro Öffnungstag vergeben, bis heute sind dies über 700 Termine. „Durch die Onlineterminvergabe ist es den Bürgerinnen und Bürgern zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich, einen Besuchstermin bis zu drei Wochen im Voraus zu vereinbaren. Bei der Anmeldung erfährt man auch gleichzeitig, welche Unterlagen mitzubringen sind und ob Bearbeitungsgebühren anfallen“, beschreibt Blisch die Vorteile des Systems.

Momentan können die Ämter der Stadtverwaltung ohnehin nur mit festem Termin besucht werden, doch auch nach dem Ende der Pandemie, wenn die Verwaltung während der regulären Öffnungszeiten wieder spontan besucht werden darf, wird die Onlineterminvergabe für das Stadtbüro als Dienstleistung beibehalten. Dann soll auch das Leistungsspektrum, das pandemiebedingt derzeit auf wichtige Dienstleistungen beschränkt ist, wieder auf den normalen Umfang ausgeweitet werden.

„Insbesondere für Menschen mit eng getaktetem Tagesablauf, etwa Berufstätige, bietet ein fester Termin die Gewissheit, den Behördengang in einem verlässlichen Zeitfenster erledigen zu können“, sagt der Bürgermeister. „Und auch für das Stadtbüro als erste Anlaufstelle der Verwaltung bringt das Buchungssystem eine bessere Planbarkeit der Abläufe mit sich“, ergänzt Blisch.

Bürgerinnen und Bürger, die die Onlineterminvergabe für das Stadtbüro nicht nutzen wollen oder können, haben selbstverständlich nach wie vor die Möglichkeit, einen Besuchstermin telefonisch zu vereinbaren.