Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Werbung
Werbung

Online-Katalog des Museums Angewandte Kunst veröffentlicht

von Ilse Romahn

(08.05.2024) Die „Sammlung digital“ ist der Online-Katalog der Sammlungsbestände des Museums Angewandte Kunst in Frankfurt am Main. Die Sammlung des Museums umfasst einen reichen Bestand an angewandter Kunst unter anderem aus Japan, Korea, China, dem Iran, Ländern des geografischen Europas und den USA aus rund 5000 Jahren.

Darüber hinaus gehören Design sowie Buchkunst und Grafik zum Sammlungsbestand. Vielfalt und herausragende Qualität der Einzelstücke zeichnen die Sammlung aus. Dieses wichtige Kulturgut macht die Sammlung digital einem breiten Publikum öffentlich und dauerhaft zugänglich. Alle Rubriken des Online-Katalogs sind auch in einer englischen Sprachversion verfügbar. Das neue Angebot wurde mit Fördermitteln des Digitalisierungsbudgets des Dezernats für Kultur und Wissenschaft realisiert.
 
Die Website Sammlung digital ist barrierefrei programmiert. Es gibt Seitenbereiche zu Leichter Sprache und zu Deutscher Gebärdensprache. Somit konnte ein Angebot geschaffen werden, das eine bessere gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Durch die Sammlung digital kann sich das Museum Angewandte Kunst für neue Zielgruppen öffnen und die Inklusion weiterer Personengruppen voranbringen. Die Übertragung der Objekttexte und die Produktion der Videos in Deutscher Gebärdensprache wurde durch die Stabstelle Inklusion gefördert. Für die Inhalte in Leichter Sprache hat das Museum mit den Praunheimer Werkstätten zusammengearbeitet.
 
„Ich freue mich sehr, dass mithilfe des Digitalisierungsbudgets des Kulturdezernats nun die vielfältige Sammlung des Museums Angewandte Kunst öffentlich und dauerhaft zugänglich ist. Damit ist ein entscheidender Meilenstein für die Sichtbarkeit der museumseigenen Sammlung erreicht worden, die vor allem das Museum als öffentlichen Ort gesellschaftlicher Debatten stärkt. Im Sinne eines zeitgemäßen Verständnisses von kultureller Teilhabe fördert die Sammlung digital des Museums Angewandte Kunst einen breiten Zugang für unterschiedlichste Personengruppen“, freut sich Ina Hartwig, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft,über den Online-Katalog der Sammlungsbestände.
 
Die Sammlung digital enthält Informationen und Abbildungen zu ausgewählten Beständen des Museums Angewandte Kunst. Derzeit sind rund 200 Objekte aus allen Sammlungsbereichen, Epochen, Orten und Kontexten recherchierbar, die einen repräsentativen Querschnitt der Museumssammlung darstellen. Das Museum Angewandte Kunst hat es sich zur Aufgabe gemacht, in den kommenden Jahren seine gesamte Sammlung zu digitalisieren und online zu stellen. In diesem Rahmen wird die Sammlung digital kontinuierlich erweitert und aktualisiert.
 
Jedes Werk wird für die Veröffentlichung in der Sammlung digital fotografiert und mit beschreibenden Metadaten verknüpft, die vielfältige Suchmöglichkeiten und Kategorisierungen ermöglichen. Weiterhin können sich durch die thematische und motivische Verschlagwortung neue, überraschende Bezüge und Objektkonstellationen ergeben. Das Design der Webseite lädt zu einer intuitiven Benutzerinnen- und Benutzerführung ein. In diesem Sinne bietet die digitale Sammlungspräsentation eine ideale Ergänzung zum Selbstverständnis des Museums Angewandte Kunst als Möglichkeitsraum und lebendiger Ort des Entdeckens. Erläuternde Texte zu den Objekten sowie bald weitere audiovisuelle Medien bieten die Möglichkeit, das Wissen über die Objekte zu vertiefen.
 
Auf restriktive Lizenzen wird im Sinne der Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen verzichtet. Abbildungen gemeinfreier Werke stehen für alle Interessierten zum Download zur Verfügung. Die Sammlung digital ist online unter sammlung-digital.museumangewandtekunst.de zugänglich. (ffm)