Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.03.2024

Werbung
Werbung

Neus Angebot für Blumen- und Kriftelfans

Ein „Brückentopf“ nach dem Vorbild der Krifteler Brückenbepflanzung 2023

von Adolf Albus

(26.05.2023) Wenn man mit Blick auf die katholische Kirche St. Vitus die Brücke über den Schwarzbach passiert, fällt in jedem Sommer die aufwendige Krifteler Brückenbepflanzung auf: Eine Kombination aus hochwachsenden und hängenden Gewächsen mit verschiedenen Blütenfarben.

Der Erste Beigeordnete Franz Jirasek mit Gärtnermeisterin Jessica Dörr vom Gartencenter Tropica.
Foto: Gemeinde Kriftel
***

Der bei der Gemeinde angestellte Landschaftsgärtner Thomas Metz überlegt sich seit über 30 Jahren jedes Jahr ein neues Konzept – und kümmert sich auch weiter intensiv mit den Kollegen Markus Tänzer, Samir und Kujton Latifi vom Pflanzteam um die Vorzeigebepflanzung.

Viel positives Feedback ist der Lohn - nicht nur von den Krifteler Bürgerinnen und Bürgern, sondern auch vielen Gästen in der Obstbaugemeinde. „Da jedes Jahr viele Kundinnen und Kunden bei uns genau diese Pflanzen kaufen wollen, starten wir jetzt ab dem 9. Juni eine neue Aktion: Es wird zwei sogenannte Brückentöpfe im Verkauf geben“, kündigt Oliver Prusko, Leiter des Gartencenters Tropica, an. Seine Kollegin, Gärtnermeisterin Jessica Dörr, zeigte am Mittwoch dem Ersten Beigeordneten Franz Jirasek die neuen Arrangements, die zurzeit noch im Gewächshaus stehen, obwohl sie schon äußerst üppig sind. „Ich finde, die Idee ist ein tolles Kompliment an die Gemeinde“, betonte er.

Noch erstrahlt das Brückengeländer nicht: Traditionell wird es erst nach dem Lindenblütenfest bepflanzt. Die Vorbereitungen laufen aber schon: Die Blumenkästen wurden bereits aufgehängt, die Pflanzen sind bereits bei Tropica geordert. „Wir haben eine Auswahl nach dem Pflanzplan von Thomas Metz für interessierte Kundinnen und Kunden zusammengestellt“, so Dörr, die jedes Jahr wieder beeindruckt ist von den Ideen des Kollegen Metz und seiner Pflanzenauswahl: „Er wählt oft gerade die Pflanzen aus, die eher unbekannt oder gar völlig zu Unrecht verpönt sind, wie zum Beispiel die wunderschöne Drachenflügelbegonie. Sie hat tolle Blüten, ist sehr blühfreudig und absolut unempfindlich. Sie hält Trockenheit, Sonne und Schatten gleichermaßen gut aus.“

Eine hochwachsende Pflanze mit schönen Blättern sei das Blutblatt, eigentlich eine Zimmerpflanze, die sich überall dort, wo sie abgezwickt wird, verzweigt und so schnell an Umfang und Höhe gewinnt. Das Lampenputzergras bilde im Herbst wunderschöne rote Wedel. Eine tolle Kombi seien diese Gewächse gemeinsam mit den roten und lila Petunien und den rosafarbenen Prachtkerzen.