Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.07.2024

Werbung
Werbung

Neues Programm des Musikforums Kriftel liegt aus

von Adolf Albus

(08.02.2024) „Nostalgie pur! Wir freuen uns auf Sie“, schreiben der Leiter des Musikforums, Dietmar Vollmert, und der Leiter des Kulturforums, Dr. Frank Fichert, im gemeinsamen Grußwort zum neuen Musikforum-Programm. Hier weisen sie auf den bunten Konzertreigen im ersten Halbjahr des Jahres hin, der heitere, aber auch melancholische Gefühle wecken wird.

Denn das Musikforum feiert „ein kleines Jubiläum“: Dietmar Vollmert leitet das Musikforum in diesem Jahr seit beeindruckenden 30 Jahren. „Er koordiniert die musikalischen Veranstaltungen in der Gemeinde und verschafft sowohl überregionalen als auch örtlichen Musikerinnen und Musikern die Gelegenheit, ihr authentisches Musizieren unter Beweis zu stellen. Die Qualität der Darbietungen spiegelt sich in der großen Akzeptanz durch das heimische und auch auswärtige Publikum wider“, ist im Vorwort zu lesen. Aus diesem Anlass reist Norbert Henß, Pianist „der ersten Stunde“, aus seinem neuen Wohnort in Bayern an, um gemeinsam mit seiner Nachfolgerin Friederike Wiesner und Vollmerts Neffen Carsten das Konzert „Erlkönig – Balladen, Lieder, Klaviermusik“ am Sonntag, 12. Mai, ab 17 Uhr, zu gestalten.

Andreas Winkler eröffnet die Krifteler Konzertsaison in der Kirche St. Vitus mit einem „Unterhaltsamen Orgelkonzert für Kinder“ am Sonntag, 25. Februar, 16 Uhr. Im Anschluss gibt es eine Orgelbesichtigung. Die Evangelische Auferstehungskirche ist mit zwei Konzerten vertreten, vorgestellt von Kantorin Kristel Neitsov-Mauer, die Instrumental- und Vokalmusik auf spannende Weise kombiniert: Am Sonntag, 21. April, 17 Uhr, können Musikinteressierte „Alte Lieder in neuen Farben“, Stimmen und Streichinstrumente erleben. Ort des Konzertes ist die Evangelische Kirche in der Immanuel-Kant-Straße. Am Sonntag, 5. Mai, 17 Uhr, präsentiert sie gemeinsam mit Sujin Yang „Lebensfrohe Musik aus vier Jahrhunderten“, diesmal im Rat- und Bürgerhaus.

Schülerinnen und Schüler der Musikschule fiebern ihrem Auftritt bei der Matinée am Sonntag, 19. Mai, 11 Uhr, im Rat- und Bürgerhaus entgegen. Musikschulleiter Florian Mann lädt mit den Lehrerinnen und Lehrern der Musikschule zur Traditionsveranstaltung „Früh übt sich“ ein. Und schließlich krönt das Salonorchester „Lustbarkeiten“ unter Leitung von Christopher Hardt den Konzertreigen am Sonntag, 7. Juli, 17 Uhr, im Rat- und Bürgerhaus mit unterhaltsamen Stücken aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Motto lautet: „Ein Freund, ein guter Freund…“.

Das Programm des Musikforums liegt im Foyer des Rat- und Bürgerhauses sowie in der Gemeindebücherei aus. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, um Spenden wird gebeten.