Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.08.2020

Werbung
Werbung

Neues ‚Römer-Trikot‘ von Eintracht Frankfurt

Axel Hellmann übergibt Oberbürgermeister Feldmann das erste Exemplar

von Ilse Romahn

(24.07.2020) Am Mittwoch, 22. Juli, hat Eintracht Frankfurt das Heimtrikot der Saison 2020/21 vorgestellt. Oberbürgermeister Peter Feldmann erhielt das erste Exemplar des Europa-League-Achtelfinalisten. Aus gutem Grund, denn vor fast 100 Jahren wurde erstmals eine Fußballmannschaft auf dem Römer offiziell begrüßt, als das Schweizer Nationalteam 1922 zu Gast war und eine Partie in der Mainmetropole gegen Gastgeber Deutschland austrug.

Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann und Oberbürgermeister Peter Feldmann präsentieren das neue Eintracht-Trikot
Foto: Stadt Frankfurt / Rappl
***

Seither haben Empfänge im Herzen Frankfurts – dem Rathaus Römer – Tradition, insbesondere nach herausragenden sportlichen Leistungen der Fußballer von Eintracht Frankfurt.

Das neue Heimtrikot der Eintracht ist eine Hommage an den Römer, dessen markante Zinnen auf den roten Streifen schattiert dargestellt sind. Oberbürgermeister Feldmann hat das „Trikot Null“, das erste Shirt überhaupt, aus den Händen von Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann erhalten – stilgerecht im Kaisersaal, dem wohl bekanntesten Saal des Römers.

Feldmann freute sich sehr über das Geschenk, das er sogleich überstreifte. „Ich bin mit Eintracht Frankfurt groß geworden und habe früher sogar selbst im G-Block gestanden. Dass wir in den vergangenen Jahren große Erfolge und magische Europapokalnächte mit der Eintracht feiern durften, macht die ganze Stadt und mich als Eintracht-Fan riesig stolz. Der Römer als eines der bedeutenden Wahrzeichen Frankfurts ist nun im Heimtrikot verewigt. Das zeigt die Einheit zwischen der Eintracht und der Stadt, vielen Dank dafür. Ich wünsche der Eintracht auch für die kommende Saison viel Erfolg“, sagte Feldmann im Kaisersaal.

Hellmann war mit der Eintracht 2017 und 2018 zu Gast im Kaisersaal und durfte sich dort in das Goldene Buch der Stadt eintragen – insbesondere nach dem DFB-Pokalsieg vor zwei Jahren ein ganz besonderer Moment für alle Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt. „Das neue Trikot greift auf der einen Seite das traditionsreiche Schwarz und Rot auf. Das war der Wunsch vieler Fans. Auf der anderen Seite ist es die Würdigung des Frankfurter Römers, der Ort unserer besonderen Momente und der Platz, wo wir mit der Eintracht unsere größten Triumphe feiern durften. Unser neues Trikot würdigt das besondere Verhältnis der Eintracht zu Frankfurt und zum Römer und es ist daher passend, das erste Exemplar dem Oberbürgermeister der Stadt im traditionsreichen Kaisersaal des Römers zu überreichen“, sagte Hellmann. (ffm)