Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.01.2021

Werbung
Werbung

Neuer Weihwasserspender im Dom: Damit Tradition im Glauben gelebt werden kann

von Ilse Romahn

(04.12.2020) Bürgermeister und Kirchendezernent Becker stellt gemeinsam mit Stadtdekan zu Eltz den neuen Weihwasserspender im Dom vor.

Uwe Becker und Johannes zu Eltz präsentieren den neuen Weihwasserspender
Foto: Stadt Frankfurt / Salome Roessler
***

Seit Monaten sind in katholischen Kirchen die Weihwasserbecken wegen der Corona-Ansteckungsgefahr leer. Auf Initiative von Bürgermeister und Kirchendezernent Uwe Becker konnte im Dom am Donnerstag, 3. Dezember, gemeinsam mit Stadtdekan Johannes zu Eltz ein neuer Weihwasserspender aufgestellt werden. Auch in den übrigen katholischen Dotationskirchen der Stadt sollen diese nun aufgestellt werden.

„In katholischen Kirchen ist das Weihwasser ein wichtiger Bestandteil beim Kirchenbesuch. Nun haben wir eine Lösung gefunden, die auch während der Corona-Pandemie funktioniert und die Gläubigen müssen bei dem Besuch des Doms nicht mehr auf Weihwasser verzichten“, sagte Becker. „Es ist mir sehr wichtig, dass die Katholiken in unserer Stadt bei allen Einschränkungen durch Corona ihren christlichen Glauben auch in seinen Traditionen leben und pflegen zu können, gerade auch jetzt zur Weihnachtszeit. Für den katholischen Teil unserer städtischen Dotationskirchen können wir jetzt eine gute Lösung anbieten.“

Der Spender, der in der Turmhalle platziert ist, enthält einen Wasserspeicher, bei dem durch Fußdruck ein kleiner Tropfenstrahl ausgelöst wird. So empfangen die Menschen Weihwasser zum Bekreuzigen. Das Weihwasser muss regelmäßig nachgefüllt werden. Die ersten Reaktionen sind positiv und auch der Stadtdekan begrüßt die Anschaffung: „‚Lebendiges Wasser‘ ist die große Verheißung Gottes für die Menschen, die Durst nach Leben haben. Da ist, bei aller Nützlichkeit, ein Desinfektionsspender in der Vorhalle des Doms kein Hoffnungszeichen. Gottseidank gibt es jetzt (coronafest!) wieder einen Weihwasserspender, der an die Taufe erinnert und geistliche Erfrischung vermittelt.“

Auch in der Kirche St. Leonhard wird in den kommenden Tagen ein weiterer Weihwasserspender aufgebaut. (ffm)