Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.05.2022

Werbung
Werbung

Neuer Look für Flüchtlingskinder

von Adolf Albus

(05.05.2022) Eine tolle Aktion für in Kriftel untergekommene Flüchtlingskinder hat sich der Ausländerbeirat einfallen lassen: Beiratsmitglied Fatma Gencer hat einen befreundeten Friseur angesprochen und Mert Akgül (Buri der Friseur) aus Frankfurt war sofort bereit, den Kindern aus der Gemeinschaftsunterkunft als auch privat untergekommenen ukrainischen Kindern und Jugendlichen am Wochenende kostenlos die Haare zu schneiden.

Der Andrang war in der Gemeinschaftsunterkunft so groß, dass er seinen Kollegen Sezcan Imek spontan um Hilfe bat und dieser kurzfristig dazu kam. Über 20 Kinder bekamen an diesem Tag nicht nur eine neue Frisur, sondern erlebten einen fröhlichen und glücklichen Tag mit anderen Kindern. 

Zu zweit gelang es ihnen gut gelaunt, die zahlreichen Kindern und Jugendlichen aus vielen verschiedenen Ländern „aufzuhübschen“. Die Friseure hatten nicht nur Kamm und Schere mitgebracht, sondern auch etliche Schachteln mit süßen Leckereien, die sie an die Kinder und Jugendliche verteilten. „Es war eine rundum gelungene Aktion“, freut sich die Vorsitzende des Ausländerbeirates, Carmen Jimenez-Gutierrez. "Kein Land wurde ausgeschlossen und das war auch gut so, denn es war ein harmonisches Miteinander von Kindern und Familien in Kriftel." Friseur Mert Akgül sieht das ähnlich: „Hand in Hand arbeiten ist besser als auszugrenzen, alle Kriegsflüchtlinge sollte man gleichbehandeln, egal ob dunkel oder hell, egal welches Herkunftsland, egal ob dort seit Jahren Krieg herrscht oder seit Wochen. Niemand sollte aufgrund der Herkunft ausgegrenzt werden.“