Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Neue Weihnachtsbäume in Höchst

Bürgerbäume auf dem Dalbergkreisel & ein neuer Baum von Immo Herbst

von Vereinsring Höchst

(08.11.2019) Die unabhängige Wählerliste FrankfurtWest hatte die Bürger zu einer Spende aufgerufen und kann nun einen Erfolg vermelden: Mit den Spenden von mehr als 400 Euro können 12 mittelgroße Weihnachtsbäume fürs Rondell im Dalbergkreisel finanziert werden.

Die Firma AS Green Eventhat die Bäume zum EInkaufspreis weitergeben und den Transport übernommen. Ein Dank geht an alle Spender, an Andreas Schuldt von der Firma AS Green und Thomas Schandert von der Firma Bisko für die technische Unterstützung. 

Die neue Bodenhülse an der Bruno Asch-Anlage, die zum Suppenfest erstmals benutzt wurde, um den "Suppenbaum" aufzustellen, wird in diesem Jahr erstmals dazu genutzt, in Höchst einen weiteren großen Weihnachtsbaum - neben den auf dem Schlossplatz - aufzustellen. Gestiftet und aufgestellt wird das Acht-Meter-Exemplar erstmalig von der Firma Immo Herbst.

Vor dem Höchster Bahnhof ist im Zuge der Vorplatz-Umgestaltung ebenfalls eine Bodenhülse für einen Weihnachtsbaum eingebaut worden. Ob dieser Baum von der Stadt Frankfurt bereits in diesem Jahr erstmals gestellt werden kann, hängt vom Fortschritt der Bauarbeiten ab. Der Baum auf dem HöchstervSchlossplatz kommt von der Stadt und wird, wie jedes Jahr, vom Vereinsring mit Unterstützung der Werkfeuerwehr von Infraserv Höchst und einer Kita geschmückt. Das wird direkt vor dem ersten Adventswochenende geschehen. 

Am Mittwoch, 27. November, werden die Bäume ab 15 Uhr am Dalbergkreisel und in der Bruno-Asch-Anlage aufgestellt und mit Lichterketten geschmückt. Wer Lust hat, kann gerne mithelfen oder die Helfer mit warmen Getränken versorgen. Wer Weihnachtsschmuck übrig hat, kann über eine Deko-Spende für die neuen Bäume mithelfen. "Wir freuen uns über viele helfende Hände, um zusätzlich zu der Straßenbeleuchtung, welche letztes Jahr erstmalig in Betrieb genommen wurde, Höchst noch etwas festlicher zu machen", sagt Uwe Eisenmann von FrankfurtWest, der sich über die gute Zusammenarbeit mit dem Höchster Vereinsring und dessen Vorsitzenden Claus Cromm freut. Für FrankfurtWest hat Torsten Barthels die Spendenaktion ins Leben gerufen. Den Baum auf dem Schlossplatz schmückt der Vereinsring seit Jahren: Wie in anderen Stadtteilen auch, wird er von der Stadt "nackt" aufgestellt und muss von engagierten Menschen festlich ausgestaltet werden.