Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Neue Stadtteil-Botschafter gesucht

von Ilse Romahn

(28.10.2021) Das Frankfurt-Stipendium für engagierte junge Menschen geht in eine neue Runde. Alle Informationen zum Programm der Stiftung Polytechnische Gesellschaft unter www.stadtteil-botschafter.de. Die Bewerbungsfrist für den kommenden Programmdurchlauf endet am 16. Januar 2022.

Unter dem Motto „Du für Deine Stadt!“ sucht die Stiftung Polytechnische Gesellschaft ab sofort wieder junge Menschen, die Frankfurt aktiv mitgestalten wollen. Wer in seinem Umfeld etwas zum Besseren verändern möchte, eine Projektidee für einen Frankfurter Stadtteil hat und diese mit professioneller Unterstützung in die Tat umsetzen will, kann sich um das Stadtteil-Botschafter-Stipendium bewerben. Zur Teilnahme aufgerufen sind Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren. Als Stadtteil-Botschafter erhalten sie ein 12-monatiges Stipendium, das ein umfangreiches Seminarprogramm, eine individuelle Begleitung durch Mentorinnen und Mentoren sowie eine finanzielle Förderung umfasst. Bewerbungsschluss für das Programm der Stiftung Polytechnische Gesellschaft ist der 16. Januar 2022.

Bereits seit 14 Jahren unterstützt das Stipendienprogramm der Stiftung Polytechnische Gesellschaft junge Leute dabei, ihre Ideen für Frankfurt in die Tat umzusetzen. 165 Stadtteil-Botschafterinnen und -Botschafter haben bisher in 130 Projekten in 35 Frankfurter Stadtteilen das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt, Menschen einander nähergebracht und dadurch zum Teil dauerhafte Einrichtungen in ihrem Stadtteil etabliert.

Die Projektideen sind dabei so vielfältig wie die jungen Engagierten selbst: Von interaktiven Street-Art-Aktionen zur Verschönerung von Frankfurt-Nied über Handballtraining für geflüchtete Mädchen am Frankfurter Berg bis hin zu Workshops zur Sensibilisierung für Gehörlosigkeit wurden bereits verschiedenste Initiativen ins Leben gerufen. Einige davon existieren bis heute, weit über das Stipendienjahr hinaus; so entstand beispielsweise im Günthersburgpark der Mitmach-Garten „DerGrüneDaumen“, in Nieder-Erlenbach ein Kletterturm oder in Sachsenhausen ein Repair Café.

„Frankfurt lebt von einer aktiven Bürgerschaft. Daher ermutigen wir junge Menschen dazu, sich im Rahmen des Stadtteil-Botschafter-Stipendiums ehrenamtlich zu engagieren, um sich für die Frankfurter Stadtgesellschaft einzusetzen. Wir unterstützen sie von der Ideenfindung bis hin zur Umsetzung ihres Projekts“, sagt Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft.

„Junge Menschen haben ein Gespür dafür, was in ihrem Stadtteil gebraucht wird, und tolle Ideen, was man dafür tun kann. Wir sind sehr gespannt darauf, welche Menschen und Ideen wir in der diesjährigen Bewerbungsphase kennenlernen dürfen“, ergänzt Silja Flach, Projektleiterin des Stadtteil-Botschafter-Stipendiums.

Ausführliche Informationen rund um das Stipendienprogramm, zum Bewerbungsverfahren und zu den Workshop-Terminen bietet die Webseite www.stadtteil-botschafter.de. Hier berichten auch ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer über ihre Erfahrungen im Projekt.

Die Stiftung veranstaltet ab dem 18. November 2021 jeden dritten Donnerstag im Monat ein Ideen-Café, bei dem sich Interessierte unverbindlich über projektrelevante Themen informieren und ehemalige Stadtteil-Botschafter zum gegenseitigen Austausch kennenlernen können. Mit den Ideenwerkstätten bietet die Stiftung im Anschluss auf dem Weg zur Bewerbung kreative Workshops zur Findung und Ausarbeitung der eigenen Projektidee an.

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, Untermainanlage 5, 60329 Frankfurt   www.sptg.de