Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2020

Werbung
Werbung

Neue Stadtbücherei Hofheim: Rohbau erreicht obere Geschosse

von Adolf Albus

(20.07.2020) Auf der Baustelle für die Neue Stadtbücherei mit Stadtarchiv in Hofheim nimmt das Gebäudeensemble, das auch die Taunussparkasse beherbergen wird, immer mehr Gestalt an. „Dank der guten Witterung und der trotz Corona-Pandemie durchgängig möglichen Bauarbeiten sind wir mittlerweile in den oberen Geschossen der Rohbauten angekommen“, berichtet HWB-Geschäftsführer Josef Mayr.

Visualisierung: Gebäude-Ensemble Neue Stadtbücherei Hofheim mit Piazzetta aus Blickrichtung der Pfarrgasse.
Foto: Hofheimer Wohnungsbau GmbH (HWB)
***

Die Betondecke über dem ersten Obergeschoss der Taunussparkasse ist fertiggestellt, die Schal-, Bewehrungs- und Betonierarbeiten der Außen- und Innenwände des zweiten Obergeschosses laufen. Die Treppenläufe in der Stadtbücherei sind montiert und auch die Decke über dem ersten Obergeschoss ist bereits betoniert. Es folgt die Decke über dem ersten Obergeschoss des „Kleinen Hauses“ voraussichtlich ab Mitte der kommenden Woche.

Je sichtbarer die Gebäude durch die wachsenden Rohbauten derzeit werden, umso mehr wird auch die grundlegende Form mit Umriss, Form und Höhe der einzelnen Gebäudekörper erkennbar. Auch die Ausgestaltung der Piazzetta ist ein Thema, das u. a. Passanten bewegen. „Die bisherige Umsetzung des Gebäudeensembles entspricht weiterhin den im Bürgerbeteiligungsverfahren vorgestellten Plänen und Präsentationen“, sagt Mayr. Wie bereits bekannt, werde das Gebäude der Taunussparkasse zwei, die Stadtbücherei ein Obergeschoss haben. „Wie bereits im öffentlichen Beteiligungsverfahren kommuniziert werden die Spielräume, die durch den Bebauungsplan vorgegeben sind, eingehalten“, sagt Mayr. „Die Mauern, die derzeit im Bereich der Piazzetta im Rohbau zu sehen sind, werden die bereits in den öffentlich präsentierten Visualisierung erkennbaren Sitzbänke sowie die Pflanzbereiche für die geplanten Bäume“, erklärt Mayr weiter. Allgemein gibt er zu bedenken, dass sich Erscheinungsbild und Anmutung der Gebäude sehr viel heller und freundlicher darstellen werden, sobald der jetzt noch graue Beton seine endgültige Fassadenverkleidung erhält und das voluminöse Gerüst abgebaut ist. „Auch diesen Aspekt verdeutlichen die Gebäudevisualisierungen sehr schön, die auch am Bauschild oder dem Bauzaun zu sehen sind.“ 

Die Stadtbücherei ist ein besonderes Projekt, das viele Bürger mit großem Interesse verfolgen. Viele Passanten beobachten das Geschehen vor Ort. In den kommenden Wochen wird es für Interessierte in einem Präsentations-Container Neuigkeiten, Bemusterungsbeispiele der einzelnen Bauteile und einiges mehr zu entdecken geben. Diese kleine Ausstellung wird mit Fortschritt der Baustelle wachsen. Mit dem HWB-Blog unter www.hwb-hofheim.de/bauen/laufende-projekte/stadtbuecherei/blog beschreitet die HWB in der Kommunikation einen neuen Weg und informiert dort regelmäßig, nicht nur über den Baufortschritt, sondern auch über Hintergrundthemen. Im Blog ist auch ein Drohnenflug über die Baustelle zu sehen.